Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
20.03.2017

Tischtennis Bericht 18./19.03.2017

Oberliga Südwest Herren

17:30 Uhr  TTF Frankenthal – TuS Weitefeld-Langenbach  1:9

Deutlicher Pflichtsieg der Weitefelder in Frankenthal. Einzig das Doppel Strasser/Wallmeroth verlor zu Beginn, alle anderen Spiele wurden gewonnen von Yannick Schneider (2), Nico Strasser, Andreas Greb, Christian Köhler, Thomas Becker und Rene Wallmeroth alle je 1x.

So 11:00 Uhr  TV Leiselheim II – TuS Weitefeld-Langenbach  7:9

TSCHACKA! Mit einem grandiosen Sieg in Worms-Leiselheim verlassen die Weitefelder seit langer Zeit nicht nur die Abstiegsränge sondern auch den Relegationsplatz. 3 Punkte ist jetzt der Vorsprung auf Wirges und ein Punkt auf Simmern. Ein Riesenschritt im nicht mehr für möglich gehaltenen Nichtabstiegsrennen. Klasse!!!

Die Doppelumstellung (wurde ja auch langsam Zeit) sorgte nicht nur am letzten Wochenende für die wichtigen Zähler, nein auch gegen Leiselheim war das der Schlüssel zum Sieg. 3 Abschlußdoppel gewannen Andi Greb und Yannick Schneider jetzt nacheinander, Respekt! Dazu kam diesmal auch das gewonnene Anfangsdoppel und der knappe 13:11 Erfolg im 5. Satz für Thomas Becker/Christian Köhler. Dieses 3:1 wurde in den Einzeln zäh verteidigt. In allen Paarkreuzen wurde ausgeglichen gespielt. Wieder überragend spielte Yannick Schneider auf. Er schlug Stephan Kaiser und Kamil Matejka. Nico Strasser wehrte sich tapfer, verlor aber beide Partien. Christian Köhler, Andi Greb, Thomas Becker und Rene Wallmeroth gewannen je 1x.

Verbandsoberliga Südwest Herren

15:00 Uhr  SF Nistertal 07 – RSV Klein-Winternheim  2:9

Kollektives Versagen der gesamten Mannschaft gegen gut aufgelegte Gäste. Der einzige der sich ein bisschen gegen die Niederlage stemmte war Kai Otterbach mit einem Einzelsieg bei einer knappen 5-Satz Niederlage gegen Gottwald. Dazu das Doppel Otterbach/Beib – das war’s. Moritz Beib, Yannick Müller, Felix Binge, Chris Schneider und Kurt Meteling (knapp im 5. Satz) brachten nichts zu Stande.

1. Rheinlandliga Herren

15:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach – TuS Waldböckelheim  7:9

Mit dieser knappen Niederlage ist der Vorsprung auf Waldböckelheim auf einen Punkt geschmolzen. Bitter, alle 4 Doppel wurden verloren! Jan Lindner und Markus Schaufelberger waren mit je 2 Siegen erfolgreichste Spieler der TTG. Thomas Schlangen, Thomas Schneider und Christian Schäfer spielten 1:1, Bernd Kohlhas konnte keinen Zähler beisteuern.

19:00 Uhr  VfL Kirchen – TuS Waldböckelheim  9:1

Geschafft vom Mittagsspiel holte sich die TuS in Kirchen eine richtige Klatsche ab. Lediglich eine Doppelniederlage ließen die Kirchener zu. Steffen Rosenthal (2), Philipp Böer, Andre Gabriel, Oliver Weitz, Cedric Weber und Peter Stolpp (je 1x) sorgten schnell für klare Verhältnisse.

2. Rheinlandliga N/O Herren

15:00 Uhr  TTF Oberwesterwald – TTC Wirges III  6:9

Das erwartete enge Spiel gab es am Mittag gegen starke Gäste. Das Satzverhältnis endete 31:31, doch beide Punkte nahm Wirges mit in den Unterwesterwald. Alle 5 Fünfsatzspiele wurden verloren! Torben Schuhen, Felix Heinz und Sven Schuhen verloren leider alle Einzel, das konnten weder die beiden gewonnenen Doppel noch Michael Kosak (1), Ralf Brüggemeier (2) und Frank Simon (1) kompensieren. Das war es dann wohl mit dem Relegationsplatz…….

19:00 Uhr  TTF Oberwesterwald – SV Eintracht Mendig  9:2

Danach folgte der Pflichtsieg gegen überforderte Vulkaneifeler. Doppel (3:0), Michael Kosak, Torben Schuhen, Ralf Brüggemeier, Felix Heinz, Frank Simon und Sven Schuhen gewannen je 1x. Vorne überzeugte der junge Gästespieler Jonathan Bogolowsky mit 2 Erfolgen gegen Kosak und Schuhen.

1. Bezirksliga Ost Herren

Fr 20:00 Uhr SG Lahnbrück Fachbach – TuS Weitefeld-Langenbach II  3:9

19:00 Uhr  Sportfreunde Boden - TuS Weitefeld-Langenbach II  1:9

Die nächsten beiden souveränen Siege zum Aufstieg fuhren die Weitefelder ein. In Fachbach am Freitag lag die TuS 3:1 hinten nach nur einem Doppelerfolg und der etwas überraschenden Niederlage von Paul Richter. Danach wurde aber alles gewonnen. Jonas Röhrig, Steffen Sannert, Tim Antimiczuk, Filip Flemming und Daniel Jakob hielten sich schadlos.

In Boden wurde es noch deutlicher. Felix Siegert sorgte für den Ehrenpunkt der Gastgeber.

Jonas Röhrig, Robin Ennenbach, Paul Richter, Steffen Sannert und Tim Antimiczuk liessen nichts anbrennen.

15:00 Uhr  Sportfreunde Boden – VfL Kirchen II  5:9

19:00 Uhr  TTC Wirges IV – VfL Kirchen II 9:7

Dem wichtigen Sieg in Boden, der für Hoffnung im Abstiegskampf sorgt, folgte eine denkbar unglückliche Niederlage in Wirges. In Boden gelangen alle Siege im hinteren Paarkreuz durch Christoph Becher (2) und Rüdiger Treude (1). Auch vorne war Kirchen besser. Christoph Dräger (1) und Andreas Holz (2) hatten fast alles im Griff. Das unentschieden in der Mitte (Steve Herrmann und Maxi Weyel je1x) und das 1:2 in den Doppeln reichte damit zum Pflichtsieg beim Tabellenschlusslicht.

Wieder nur ein Doppelerfolg konnte gegen Wirges nicht aufgeholt werden. In allen Paarkreuzen wurde 2:2 gespielt. Christop Dräger 0:2, Andreas Holz 2:0, Steve Herrmann 2:0, Maxi Weyel 0:2, Christoph Becher 1:1 und Rüdiger Treude 1:1. Dadurch ging es mit 7:8 ins Schlußdoppel. Dort führten Dräger/Holz 2:1 um am Ende mit leeren Händen dazustehen. 11:9 im 5. Satz endete das unglückliche Doppel.

19:00 Uhr  SF Nistertal 07 III – SV 09 Alsdorf  9:6

Ohne die Verletzten, bzw. verhinderten Benni Stahl und Phil Pearce, dafür mit Luca Breuer, gelang ein knapper 9:6 Erfolg der Nistertaler. 4:6 lautete der Zwischenstand bevor die Sportfreunde die Alsdorfer überflügelten. Überragend auf Nistertaler Seite waren Christof Metz und Danny Ott die 4:0 in der Mitte gegen Tobi Daub und Stefan Isaak spielten. Auf Alsdorfer Seite spielte Stefan Imhäuser groß auf. Er besiegte Pierre Mohr und Kurt Meteling. Jan Grossert ging vorne leer aus. Hinten trennte man sich unentschieden. Den ersten Durchgang gewannen Andre Schwan und Jens Kötting, der 2. Durchgang ging an Johannes Rech und Luca Breuer.

19:30 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach II – SSV Hattert  8:8

Überraschender Punkt für Hattert beim Tabellenzweiten. Es hätte auch ein Sieg werden können, denn das Schlußdoppel ging sehr knapp mit 11:9 im 5. Satz an die TTG. Die Kombinierten sind jetzt 3 Punkte hinter Weitefeld und können sich endgültig den ersten Platz abschminken, die Hatterter sind jetzt punktgleich mit Kirchen und knapp hinter Altenkirchen.

TTG: Thomas Schröder 2, Markus Schaufelberger 1, Bernd Kohlhas 1, Thomas Sältzer 0, Peter Reifenberg 2, Rene Asbach 0

SSV: Andreas Kohlhas 1, Heiner Brill 0, Fabian Kohlhas 1, Dorian Schumacher 2, Patrick Aicher 1, Wolfgang Denter 1

Doppel: 2:2

20:00 Uhr  VfL Dermbach – ASG Altenkirchen  0:9

Bitter, nicht nur für Dermbach, der „Formfehler“ der zur 9:0 Wertung des Spiels zu Gunsten der ASG führte (Der VfL hatte ursprünglich 9:3 gewonnen). Florian Puncochar wurde an der falschen Position eingesetzt……

Es werfe den ersten Stein wer noch nie einen ähnlichen Fehler gemacht hat!

Aber natürlich sehr bitter für die Mannschaften die mit Altenkirchen gegen den Abstieg kämpfen.

Verbandsoberliga Südwest Damen

18:00 Uhr  SG Weißenthurm-Kettig  -  ASG Altenkirchen II  7:7

Fast schon erwartet, dieses 7:7. Auf SG – Seite überzeugte Katharina Kisner mit 3 Einzel und einem Doppelsieg. Doch das konnte die ausgeglichenere Mannschaft der ASG wieder wett machen. Katha Demmer 2:1, Yvonne Heidepeter 1:2, Nadine Heidepeter 2:1 und Jasmin Aicher 1:2 sorgten für die Punkte in einem spannendem Spiel.

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum