Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
06.03.2017

Tischtennis Bericht 04./05.03.2017

Verbandsoberliga Südwest Herren

14:00 Uhr  DJK Ochtendung – SF Nistertal 07  0:9

19:00 Uhr  TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. – SF Nistertal 07  6:9

Der Klassenerhalt ist der ersten Mannschaft der Sportfreunde Nistertal nun auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Beim punkt- und chancenlosen Tabellenletzten aus Ochtendung fuhr man den erwarteten 9:0-Erfolg ein.

Wesentlich spannender gestaltete sich die Partie beim TTC Mülheim, die im Kampf um den Klassenerhalt jeden einzelnen Punkt benötigen. Die Sportfreunde gingen nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz profitierten Kai Otterbach (2:0) und Moritz Beib (1:1) davon, dass der Mülheimer Keller seine Partien verletzungsbedingt schenken musste. In seinem zweiten Einzel gegen Petersen gab Otterbach sich jedoch keine Blöße und gewann sicher mit 3:0. Im mittleren Paarkreuz erwischte Yannic Müller nicht seinen besten Tag und unterlag den guten Gegnern Mayer und Greber. Besser machte es Johannes Rahn, der beide Einzel für sich entschied. Im hinteren Paarkreuz war Jens Koch von Felix Binge und Chris Schneider an diesem Tag nicht zu schlagen, wohingegen Binge und Schneider durch Erfolge über Jan Koch den 9:6-Auswärtserfolg sicherten.

Otterbach/Beib 1:0, Müller/Schneider 0:1, Rahn/Binge 1:0, Kai Otterbach 2:0, Moritz Beib 1:1, Yannic Müller 0:2, Johannes Rahn 2:0, Felix Binge 1:1, Chris Schneider 1:1.

1. Rheinlandliga Herren

15:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach – TTC Zugbrücke Grenzau III  8:8

Vorne Null Punkte und Hinten nur einer – trotzdem noch ein Punkt geklaut! Das lag an der sehr starken Mitte mit Tobias Sältzer und Thomas Schneider, beide blieben ohne Niederlage. Zudem wurden 3 von 4 Doppel gewonnen.

Im einzeln: Lindner/Sältzer 2:0, Schlangen/Schaufelberger 1:0, Schneider/Schäfer 0:1, Jan Lindner 0:2, Thomas Schlangen 0:2, Tobi Sältzer 2:0, Thomas Schneider 2:0, Christian Schäfer 0:2, Markus Schaufelberger 1:1

19:00 Uhr  VfL Kirchen – VfR Simmern II  6:9

Überraschende Niederlage für den VfL gegen das Schlusslicht der Liga. Nach dem schnellen 1:4 zu Beginn konnten die Kirchener sich auf 5:6 wieder zurück kämpfen, leider vergeblich, denn nur noch Oliver Weitz gelang danach ein weiterer Sieg.

Im einzeln: Rosenthal/Böer 0:1, Gabriel/Weber 0:1, Weitz/Stolpp 1:0, Steffen Rosenthal 1:1, Philipp Böer 1:1, Andre Gabriel 1:1, Oliver Weitz 1:1, Cedric Weber 1:1, Peter Stolpp 0:2

So 10:00 Uhr  VfR Simmern II – TTG Mündersbach/Höchstenbach

Leider lag kein Ergebnis vor………………

2. Rheinlandliga N/O Herren

14:30 Uhr  TTV Alexandria Höhn – TTF Oberwesterwald  7:9

Knapp 3,5 Stunden wurde in Höhn um jeden Punkt gekämpft. Ausschlaggebend waren die Doppel, denn die Einzel endeten unentschieden. Oben holten die Höhner gegen Michael Kosak und Torben Schuhen 3 Punkte, überragend Jannik Venter mit 2 Siegen. Markus Seel schlug Schuhen. Die Mitte ging an die Gäste. Ralf Brüggemeier sehr souverän mit 2 Erfolgen und Felix Heinz bezwang knapp Thomas Gas, unterlag aber Florian Ferger. Hinten war auf Gästeseite der Abwehrstratege Frank Simon gut drauf und besiegte Thomas Olschewski und Alexander Uselmann. Sven Schuhen unterlag beiden Höhnern. Da die Doppel aber 3:1 für die TTF endeten setzte sich der Favorit dann doch hauchdünn durch.

15:00 Uhr  TTC Wirges III – SF Nistertal 07 II  9:7

19:00 Uhr  TTG Torney/Engers – SF Nistertal 07 II  9:7

Na Toll! An einem Tag 2x 9:7 zu verlieren ist megabitter. Sieben Punkte gegen Torney ist zwar aller Ehren Wert aber zusätzlich 7:9 in Wirges tut dann schon weh. In beiden Spielen musste auf Kapitän Florian Schneider verzichtet werden. Oldie-Ersatzspieler Phil Pearce erwischte allerdings einen Sahnetag und gewann in Wirges beide Spiele und gegen Torney ein weiteres. Sinnbildlich zu den 2 knappen, unglücklichen Niederlagen passte das Verhalten von dem eigentlichen erfahrenen Rainer Beib. Er ging nach seinem 2. Einzel duschen um dann (frisch geduscht) sich wieder umzuziehen, weil das Abschlußdoppel noch anstand – hatte er wohl vergessen……..

Gegen Wirges: Beib/Weyand 1:1, Geppert/Müller 0:1, Ott/Pearce 1:0, Marc Geppert 1:1, Rainer Beib 0:2, Sascha Müller 0:2, Andreas Weyand 2:0, Danny Ott 0:2, Phil Pearce 2:0

Gegen Torney: Beib/Geppert 1:1, Skotzke/Pearce 0:1, Müller/Weyand 0:1, Marc Geppert 1:1, Rainer Beib 1:1, Michael Skotzke 0:2 (kampflos), Sascha Müller 1:1, Andreas Weyand 2:0,  Phil Pearce 1:1

1. Bezirksliga Ost Herren

15:00 Uhr  ASG Altenkirchen – SV Alsdorf  8:8

Wichtiger Punktgewinn für die ASG. Obwohl bei einer 8:6 Führung auch ein Sieg möglich gewesen wäre, denn Achim Weisgerber führte bereits mit 2:0 Sätzen gegen Andre Schwan……allerdings ist das Unentschieden Leistungsgerecht und verdient für Alsdorf.

3:0 nach den Doppeln für Altenkirchen, eigentlich die halbe Miete. Alsdorf gab aber nicht auf und kämpfte sich schnell zurück ins Spiel. Oben gelangen Stefan Imhäuser und Jan Grossert alle 4 Punkte gegen Uwe Asbach und Dennis Schikorra. Die Mitte war in ASG-Hand, 3:1. Stephan Söhngen (2:0) und Süleyman Yilmaz (1:1) waren zu gut für Tobias „Wundertüte“ Daub (0:2) und Stefan Isaak (1:1). Hinten war Andre Schwan 2x nervenstark, im Gegensatz zu Felix Schmallenbach (0:2). Dirk Wings und Achim Weisgerber siegten je 1x auf Altenkirchener Seite.

18:00 Uhr  TTC Wirges IV – TuS Weitefeld-Langenbach II  4:9

Wiederum ein gutes Spiel der Weitefelder. Lediglich 2 Doppel und das hintere Paarkreuz wurde abgegeben. Jonas Röhrig, Robin Ennenbach, Paul Richter und Steffen Sannert blieben ungeschlagen (trotz einiger knappen Spiele). Tim Antimiczuk und Felix Siegert unterlagen je 1x. Insgesamt eine solide Vorstellung!

19:00 Uhr  SF Nistertal III – SSV Hattert  9:4

Deutlicher Sieg für die Nistertaler die damit Hattert in akute Abstiegsnot gebracht haben. Garanten für den Heimsieg waren Pierre Mohr und Kurt Meteling im vorderen Paarkreuz. Sie schlugen den starken „Einser“ Andreas Kohlhas und Heiner Brill. Die Mitte ging nach Hattert. Fabian Kohlhas bezwang sowohl Christof Metz als auch Benni Stahl. Dorian Schumacher hielt sich an Christof Metz schadlos. Unten 2x deutlich 3:0 für Danny Ott und Johannes Rech gegen Jörn Klappstein und Patrick Aicher. Jetzt wird es eng für Hattert………..

19:00 Uhr  VfL Kirchen II – ASG Altenkirchen  7:9

Altenkirchen geht definitiv als Gewinner aus diesem Wochenende hervor und nutzte die letzte Chance um im Rennen zu bleiben. Nach dem 8:8 gegen Alsdorf gelang in Kirchen gegen den direkten Abstiegskonkurrenten der knappe 9:7 Sieg. Doppel: 2:1 für Kirchen und dann gewannen Christoph Dräger und Andreas Holz gegen Dennis Schikorra und Uwe Asbach zum 4:1. Alles sah nach einem Kirchener Erfolg aus. Von den nächsten 6 Einzeln ging aber nur eins an die Heimmannschaft. Diese knappe Führung verteidigte die ASG bis ins Ziel.

VfL: Christoph Dräger 1:1, Andreas Holz 1:1, Steve Herrmann 1:1, Maximilian Weyel 0:2, Christoph Becher 1:1, Rüdiger Treude 1:1

ASG: Uwe Asbach 1:1, Dennis Schikorra 1:1, Stephan Söhngen 1:1, Süleyman Yilmaz 2:0, Dirk Wings 2:0, Marc Asbach 0:2

19:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach II – SV 09 Alsdorf  9:3

Deutlicher Erfolg für die TTG. Beim 9:3 Erfolg hatten die Alsdorfer keine Chance. Schnell stand es 5:0 und die Luft war raus.

Doppel 3:0

TTG: Thomas Schröder 1:1, Markus Schaufelberger 2:0, Bernd Kohlhas 1:1, Thomas Sältzer 1:0, Manfred Schneider 0:1, Peter Reifenberg 1:0

SV: Stefan Imhäuser 1:1, Jan Grossert 0:2, Tobi Daub 0:2, Stefan Isaak 1:0, Felix Schmallenbach 0:1, Andre Schwan 1:0

Oberliga Südwest Damen

19:00 Uhr  ASG Altenkirchen – TSG Heidenheim  8:2

Perfekte Performance der ASG – Frauen! Die Heidesheimer wurden mit 8:2 wieder nach Hause geschickt. Nach dem 1:1 nach den Doppeln brachten Katharina Schlangen (1:1) und Alexandra Schumacher (2:0) die Mädels auf die Siegstraße. Auch Lisa-Marie Jung und Julia Schuh spielten groß auf und holten jeweils 2 Punkte. Im anderen Spiel dieses Wochenendes verlor der Tabellenführer Kaiserslautern überraschend in Zellertal. Jetzt ist die ASG punktgleich mit Kaiserslautern und sogar der 1. Platz ist noch möglich. Am 25.3.17 steigt dann in Kaiserslautern das Spitzenspiel.

Verbandsoberliga Südwest Damen

13:30 Uhr  TuS 04 Monzingen – ASG Altenkirchen II  3:8

Großartiger Erfolg an der Nahe. Monzingen scheint den Altenkirchenern zu liegen. Beide Doppel wurden positiv gestaltet und im 2. Paarkreuz wurde alles gewonnen von Lisa Beyer (2:0) und Nadine Heidepeter (2:0). Damit konnte das vordere Paarkreuz mehr als kompensiert werden. Katharina Demmer (1:2) und Yvonne Heidepeter (1:1) taten sich ein wenig schwer.

So 10:30 Uhr  ASG Altenkirchen II – TTC GR Trier  8:3

Das perfekte Wochenende gelang dann tatsächlich mit einem weiteren Sieg gegen Trier. Damit hat man 4 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze in dieser knappen Klasse, was die Tabellensituation betrifft. Diesmal endeten die Doppel unentschieden. In den Einzeln wurden aber nur 2 Gegenpunkte „gestattet“. Katharina Demmer (2:0) und Lisa Beyer (3:0) spielten groß auf ! Yvonne Heidepeter (1:1) und Nadine Heidepeter (1:1) sorgten für die beiden fehlenden Punkte – großartige Vorstellung!

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum