Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
20.02.2017

Tischtennis Bericht 18./19.02.2017

1. Rheinlandliga Herren

Sa 16:00 Uhr  VfL Kirchen – TTC Zugbrücke Grenzau 8:8

Am Ende muss der VfL noch froh sein gegen die Abstiegsgefährdeten Grenzauer mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein. Alle 5 Fünfsatzspiele im Einzel gingen teilweise knapp an die Kirchener, inkl. dem Spitzeneinzel indem Steffen Rosenthal sensationell Pawel Foltanowicz schlug – Respekt und Anerkennung! Die Doppel gingen mit 2:1 an die Gäste. Nur Andre Gabriel/Cedric Weber schlugen Foltanowicz/Enderlin. Oben holte der glänzend aufgelegte Rosenthal beide Punkte, Philipp Böer unterlag 2x, auch gegen Vincent Schwickert. In der Mitte gewannen im ersten Durchgang sowohl Andre Gabriel als auch Oliver Weitz, im 2. Durchgang gingen beide Einzel weg. Unten erwischte Cedric Weber einen rabenschwarzen Tag und musste 2x gratulieren, dieses bügelte aber Peter Stolpp mit 2 Erfolgen aus. Somit ging es mit 7:8 ins Schlußdoppel. Dort brachten Rosenthal/Böer dem mit Abstand besten Spieler der Liga die 3. Tagesniederlage bei um das Unentschieden noch zu retten.

Fazit: Gerechte Punkteteilung! Aber wenn Foltanowicz nur einen Punkt macht sollte Grenzau eigentlich geschlagen werden…………..

2. Rheinlandliga N/O Herren

Sa 15:00 Uhr  TTC Wirges III – TTV Alexandria Höhn  9:3

Eine in dieser Höhe nicht erwartete Niederlage kassierten die Höhner in Nentershausen (Halle in Wirges war belegt). Der Doppelpoker ging nach hinten los und ebnete den Weg in die Niederlage (0:3). Im Einzel gab es dann auch nur 3 Punkte. Jannik Venter gegen Dominic Stendebach, Volker Ferger gegen Hannah Herschel und Thomas Olschewski gegen Bastian Aller war die magere Ausbeute der Alexandria. Markus Seel und Florian Ferger (je 0:2) und Thomas Gas (0:1) konnten nicht ihre Maximale Leistung abrufen.

Sa 18:00 Uhr  TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. II – TTF Oberwesterwald  8:8 

Auch die TTF musste überraschend einen Punkt in Mülheim lassen. Das wird relativiert durch das Krankheitsbedingte fehlen von Michael Kosak. So einfach ist „Michel“ halt nicht zu ersetzen. Nach 1:2 nach den Doppeln kamen dann oben gegen die Gebrüder Jens und Jan Koch „nur“ 2 Punkte von Torben Schuhen. Der ins erste Paarkreuz aufgerückte Ralf Brüggemeier unterlag ein wenig überraschend beiden Kochs. Ähnliches in der Mitte: Felix Heinz in Topform (2:0), Frank Simon hingegen wehrte sich vergeblich gegen die beiden Niederlagen. Hinten gelangen Ersatzspieler Daniel Kessler ebenfalls 2 Punkte auf dem Habenkonto, während Stammkraft Sven Schuhen nur einmal Punktete. Das Enddoppel war dann ein Krimi. Felix Heinz und Frank Simon stemmten sich gegen die Niederlage, führten 2:1 Sätze, um dann doch noch mit 11:8 und 11:9 den Mülheimern den Vortritt lassen mussten.

Durch diesen nicht eingeplanten Punktverlust ist man nach Minuspunkten jetzt wieder gleich mit dem TTC Wirges III.

1. Bezirksliga Ost Herren

Sa 19:00 Uhr  SF Nistertal 07 III – TTC Wirges IV  9:6

Einen nichterwarteten Sieg fuhr die Nistertaler 3. ein. Die starken Wirgeser wurden mit 9:6 wieder nach Hause geschickt. Mit den Doppeln ging es schon gut los. 2:1. Gegen das junge und spielstarke vordere Paarkreuz der Gäste trumpfte Pierre Mohr auf. Er gewann relativ ungefährdet beide Partien. Kurt Meteling musste 2x denkbar knapp „den Jungs“ (11:8 und 12:10 im 5. Satz) gratulieren. 2:2 auch in der Mitte. Jeder gewann ein Spiel (Christof Metz und Benni Stahl). Im 3. Paarkreuz überzeugte erneut Danny Ott. Er schraubte mit 2 Siegen seine Rückrundenbilanz auf 12:0!!! Den noch fehlenden letzten Zähler holte Altmeister Phil Pearce zum umjubelten Heimsieg. Jetzt sollte nichts mehr schief gehen…….

Sa 19:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach II – VfL Kirchen II  9:1

Kurzen Prozess machte die TTG mit dem VfL. In 2 Stunden war alles vorbei und die Gastgeber wurden überdeutlich ihrer Favoritenrolle gerecht.

Doppel 3:0 / TTG: Thomas Schröder 2:0, Bernd Kohlhas 1:0, Thomas Sältzer 1:0, Manfred Schneider 1:0, Peter Reifenberg 1:0, Markus Müller 0:1 / VfL: Christoph Dräger 0:2, Udo Röhlich 0:1, Maximilian Weyel 0:1, Christoph Becher 0:1, Rüdiger Treude 1:0, Robin Weyel 0:1

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum