Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
13.02.2017

Tischtennis Bericht 11./12.02.2017

Verbandsoberliga Südwest Damen

Sa 19:00 Uhr  ASG Altenkirchen II – TTF Asbacher Land  8:1

Kurzen Prozess machte die ASG mit der TTF. Auch die wenigen knappen Spiele wurden bis auf eins alle gewonnen. Einzig Nadine Heidepeter „gestattete“ einen Gegenpunkt mit einem knappen 8:11 im 5. Satz gegen Claudia Haesen. Katharina Demmer (2:0), Yvonne Heidepeter (2:0), Lisa Beyer (2:0) und Nadine Heidepeter (0:1) zeigten sich für den wichtigen Sieg verantwortlich.

1. Rheinlandliga Damen

So 13:00 Uhr  SF Nistertal 07 – TTC Wirges  8:1

Deutlicher Sieg der Damen gegen Wirges. Außer der Niederlage von Desi Groß gegen Gudrun Quirmbach gab Nistertal nur noch 3 weitere Sätze ab.

Doppel 2:0, Franzi Buchner 2:0, Miri Metz 2:0, Katrin Latsch 2:0, Desi Groß 0:1

Oberliga Südwest Herren

Sa 19:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach – VfR Simmern  8:8

Guter Start ins Wochenende für die TuS trotz 4 (VIER!) verlorener Doppel! Umso höher ist die Leistung im Einzel einzuschätzen. Oben war der ausländische Spitzenspieler nicht zu schlagen, doch Yannick Schneider und Nico Strasser hielten sich an Colin Heow schadlos. Stark war die Mitte mit Andreas Greb (1:1) und Christian Köhler (2:0) gegen gute Senscheid und Eckmann. Ebenfalls 3 Punkte kamen im 3. Paarkreuz. Thomas Becker (2:0) und Rene Wallmeroth (1:1) sorgten für die 8:7 Führung, dann kam leider wieder das Doppel……

So 11:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach – TTC Wirges II  7:9

Ganz, ganz bitter dann allerdings der Sonntag Morgen, bzw. Mittag. Nach über 4 Stunden Spielzeit belohnten sich die Weitefelder nicht für den großen Kampf. Es war alles dabei: Spannung, guter Sport, Ausraster und jede Menge vergebener Matchbälle!

Die Doppel diesmal nicht das Problem: 2:1 zu Beginn. Das Problem waren die Wirgeser  Ronny Zwick und Mattes Häusler, die beiden holten alleine 6 Punkte (beide Doppel und im vorderen Paarkreuz alle 4 Einzel gegen Schneider und Strasser). Yannick unterlag 2x im 5. Satz, bot der Nr. 1, Zwick, sehr guten Widerstand –führte sogar 2:0 Sätze doch der Routinier spulte souverän sein Programm runter. Tragische Figur wie im Hinspiel war Rene Wallmeroth. Im reichten 8 Matchbälle gegen Tobias Werschkun nicht um die TuS mit 6:3 in Führung zu bringen. In der Mitte spielte Christian Köhler stark auf und als Andi Greb den 4. Satz noch gegen Tobias Braun drehte dachten alle an ein 4:0 in der Mitte. Dann rief Braun allerdings sein bestes Tischtennis ab und siegte deutlich. Hinten gewannen Thomas Becker und Rene Wallmeroth deutlich gegen Ersatzmann Bastian Aller, mussten aber beide Tobias Werschkun gratulieren. Er spielte diesmal sehr gut. Im Schlußdoppel hatten dann Strasser/Greb keine Chance gegen Zwick/Häussler.

Mit nun 8:14 Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz wird es äußerst eng um die Klasse noch zu halten. Wirges ist 2 Punkte davor und Simmern und Wehrden 4 Punkte. Eine Herkulesaufgabe……………

Verbandsoberliga Südwest Herren

Sa 15:00 Uhr  SF Nistertal 07 – TV Feldkirchen  4:9

Da war mehr drin! Es ging super los mit dem geklauten Anfangsdoppel von Beib/Otterbach und dem Überraschungssieg von Müller/Ott gegen das Einserdoppel der Gäste. Dann wurde leider das 3er-Doppel (Binge/Schneider) verschenkt, schade! In den Einzeln gab es nur 2 Punkte von Kai Otterbach der endlich mal wieder Angstgegner Thomas Bauer schlug und Ralf Dierdorf musste wegen Verletzung schenken. Alle anderen knappen Spiele gingen an die Gäste. Felix Binge 2x, Yannic Müller, Chris Schneider und der super aufspielende Ersatzmann Danny Ott unterlagen jeweils knapp.

Es spielten: Doppel 2:1, Kai Otterbach 2:0, Moritz Beib 0:2, Yannic Müller 0:2, Felix Binge 0:2, Chris Schneider 0:1, Danny Ott 0:1

1. Rheinlandliga Herren

Sa 15:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach – VfL Kirchen  1:9

Ein deutlicher Auswärtssieg für den VfL. Bei genauer Betrachtung sieht man allerdings dass es auch ganz anders hätte ausgehen können. Aber so ist Tischtennis! Die TTG versemmelte alle knappen Spiele, Kirchen war glücklicher und nervenstärker. Insgesamt ging es 6x in den 5. Satz und davon endeten 4 mit 2 Punkten Unterschied – ALLE für Kirchen!!! Den einzigen TTG-Punkt holte Christian Schäfer gegen Peter Stolpp. Aufstellungen: Jan Lindner (0:2), Thomas Schlamgen, Tobias Sältzer, Thomas Schneider und Markus Schaufelberger – alle 0:1 / Steffen Rosenthal (2:0), Philipp Böer, Andre Gabriel, Oliver Weitz  und Cedric Weber – alle 1:0.

Sa 19:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach – TTG Gerolstein-Daun  9:7

Sehr starke Leistung! Für die zu hohe Pleite am Mittag mussten die Eifelaner büßen. Trotz 1:2 in den Doppeln und 1:3 im oberen Paarkreuz (Jan Lindner 1:1, Thomas Schlangen 0:2) gelang ein hauchdünner Sieg. Hauptverantwortlich das 2. Paarkreuz mit Youngster Tobias Sältzer und Oldie Thomas Schneider – sie gewannen alle 4 Spiele. Im 3. Paarkreuz gewann jeder ein Spiel (Christian Schäfer 1:1, Kai Bergmann 1:1 – wo kommt der denn auf einmal her J). Mit 8:7 ging es ins Schlussdoppel gegen die favorisierten Petzold/Voßkämper. Doch Jan Lindner/Tobias Sältzer gelang ein knapper 3:1 Erfolg – Respekt!

2. Rheinlandliga N/O Herren

Sa 15:00 Uhr  SF Nistertal 07 II – TTF Oberwesterwald  3:9

Das 9:3 war einen Tick zu deutlich, gingen doch 4 Fünfsatzspiele knapp an die Gäste. Trotzdem natürlich hochverdient für die TTF. Das 1:2 in den Doppeln glich Marc Geppert mit starker Leistung gegen Torben Schuhen aus. Dann folgten 3 knappe Spiele am Stück die allesamt an die Gäste gingen und der Drops war gelutscht. Andreas Weyand schlug dann noch Sven Schuhen, das war es dann aber auch. Danach setzte sich die bessere Mannschaft durch!

SF N: Marc Geppert 1:1, Rainer Beib 0:2, Florian Schneider 0:2, Sascha Müller 0:1, Andreas Weyand 1:0, Pierre Mohr 0:1 / TTF: Michael Kosak 2:0, Torben Schuhen 1:1, Ralf Brüggemeier 2:0, Felix Heinz 1:0, Frank Simon 1:0, Sven Schuhen 0:1

Sa 15:30 Uhr  TTV Alexandria Höhn – TTC Mülheim-Urmitz/Bhf II  9:3

Gutes Spiel der Höhner. Deutlichst wurden die Gäste aus „Müllem“ besiegt. Ein Doppel (11:9 im 5. Satz), Alexander Uselmann (nach mehreren Matchbällen) und Jannik Venter gegen Jens Koch sorgten für die Gegenpunkte. Markus Seel und Florian Ferger siegten je 2x, Thomas Gas, Thomas Olschewski und Jannik Venter je 1x waren neben 2 Doppeln am Sieg beteiligt.

Sa 19:00 Uhr  SF Nistertal 07 II - TTC Mülheim-Urmitz/Bhf II  9:4

Ähnlich wie die Höhner spielten die Nistertaler in ihrem 2. Spiel ebenfalls gegen Mülheim. Mit 2:1 nach den Doppeln ließen die Sportfreunde nichts mehr in den Einzeln anbrennen. Der starke Spitzenspieler der Gäste, Jens Koch siegte deutlich gegen Rainer Beib und im 2. Spiel gegen Marc Geppert wurde dieser „zerblockt“. Den 4. Punkt gab Florian Schneider gegen Michael Feltens ab. Es spielten: Marc Geppert 1:1, Rainer Beib 1:1, Florian Schneider 1:1, Sascha Müller 2:0, Andreas Weyand 1:0, Pierre Mohr 1:0

1. Bezirksliga Ost Herren

Sa 19:00 Uhr  SF Nistertal 07 III – VfL Dermbach  5:9

Obwohl das erste Paarkreuz wegen Terminen und Ersatzgestellung nicht zur Verfügung stand lieferte die 3. der Nistertaler ein gutes Spiel gegen Dermbach ab. Im vorderen Paarkreuz war der Dermbacher Sascha Schmidt nicht zu schlagen, in der Mitte spielte der Nistertaler Danny Ott groß auf. Im 3. Paarkreuz holte Reiner Trapp beide Zähler zum verdienten Sieg der Gäste.

Doppel: 1:2 / SF N: Christof Metz 1:1, Benni Stahl 0:2, Danny Ott 2:0, Phil Pearce 0:2, Janis Zutis 1:1, Ramona Burbach 0:1 / VfL: Sascha Schmidt 2:0, Benni Breuer 1:1, Erik Schlosser 1:1, Joachim Schupp 1:1, Reiner Trapp 2:0, Guido Kreutz 0:1

Sa 19:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach II – TuS Weitefeld-Langenbach II  2:9

Das war deutlich! Die Meisterschaft in der 1. Bezirksliga scheint entschieden zu sein, zu Gunsten der Weitefelder. Alle knappen Spiele gingen an die Gäste die ohne Robin Ennenbach dafür aber überraschend mit Eric Ly aufliefen. Die Doppel gingen mit 2:1 an die Gäste und im vorderen Paarkreuz dominierten, wenn auch teilweise ein wenig glücklich, die Weitefelder Jonas Röhrig und Paul Richter. Sie gewannen alle Einzel gegen Thomas Schröder und Markus Schaufelberger. In der Mitte unterlagen Bernd Kohlhas und Thomas Sältzer auf TTG-Seite ebenfalls. Steffen Sannert und Eric Ly holten hier die Punkte. Unten gelang Peter Reifenberg der einzige Einzelpunkt für die Hausherren gegen Dennis Dik, während Manni Schneider Tim Antimiczuk unterlag.

Es sind zwar noch 7 Spiele, doch die Entscheidung ist wohl gefallen. Weitefeld darf sich noch einen Ausrutscher erlauben und wäre immer noch Erster. Die Relegation ist der TTG Mündersbach/Höchstenbach allerdings nicht mehr zu nehmen. 

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum