Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
05.12.2016

Tischtennis Bericht 03./04.12.2016

Oberliga Südwest Herren

So 11:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach – TTF Frankenthal

Bei Redaktionsschluß war das Spiel noch nicht beendet!

2. Rheinlandliga N/O Herren

Fr 20:00 Uhr  TTG Torney/Engers – TTV Alexandria Höhn  9:3

Erwartungsgemäß nichts zu ernten gab es für Höhn am Freitag beim Tabellenführer. Die Doppel wurden mit 2:1 gewonnen, Markus Seel/Thomas Olschewski und sensationell Volker Ferger/Nico Schönberger siegten, Jannik Venter/Florian Ferger unterlagen. In den Einzeln zeigte sich Torney zu gut, einzig Jannik Venter gewann das Spitzeneinzel gegen Campailla.

18:00 Uhr  TTF Oberwesterwald – TTV Alexandria Höhn  9:3

Ein wenig mehr haben sich die Höhner bei der TTF Oberwesterwald ausgerechnet. Doch es kam das gleiche Ergebnis zustande wie am Freitag. Die TTF war einfach zu gut. 2:1 für OWW nach den Doppeln, dann kamen 5 Einzelsiege am Stück für die Heimmannschaft und der Drops war gelutscht. Thomas Olschewski und Jannik Venter wieder im Spitzeneinzel gegen Michael Kosak holten die einzigen Einzelpunkte für Höhn. Der Rest war deutlich in Hand der TTF. Es spielten: Michael Kosak 1:1, Ralf Brüggemeier 2:0, Felix Heinz 2:0, Frank Simon 1:0, Daniel Keßler 1:0 und Klaus Laufer 0:1. Höhn lief auf mit: Jannik Venter 1:1, Florian Ferger 0:2, Thomas Gas 0:2, Markus Seel 0:1, Thomas Olschewski 1:0 und Alexander Uselmann 0:1.

15:00 Uhr  SF Nistertal 07 II – TTC Wirges III  6:9

19:00 Uhr  SF Nistertal 07 II – TV Eintracht Cochem  9:5

Es gab den erhofften versöhnlichen Hinrundenausgang für die Sportfreunde. Das Spiel gegen Wirges war eigentlich so ein typisches 8:8 Spiel. 5:4 bei Halbzeit für die SFN. Nach 6:7 war auch alles noch im grünen Bereich, doch dann wurden hinten beide Spiele abgegeben. Im ersten Durchgang bezwangen Andreas Weyand und Chris Schneider noch Hannah Herschel und Andreas Tillmanns, doch umgekehrt passten die Spielsysteme einfach nicht. Hannah war für Chris zu schnell und brachte ihm die erste Saisonniederlage bei und Tillmanns war für Weyand zu langsam, das behagte ihm noch nie. In schöner Atmosphäre kam der beste Spruch von Marcel Müller (Gegner Florian Schneider setzt gegen Abwehrspieler schon hier und da auf  Schupfduelle; das Spiel war schwere Kost): „Wenn ich mal irgendwann nicht einschlafen kann dann guck ich mir dieses Spiel noch mal an!“ – Weltklasse!

Doppel 1:2, Marc Geppert 1:1, Sascha Müller 0:2, Florian Schneider 2:0, Michael Skotzke 0:2, Andreas Weyand 1:1, Chris Schneider 1:1

Gegen Cochem lag man schnell 1:4 hinten um dann mit 6:4 in Führung zu gehen. Knackpunkt dann die Mitte wo innerhalb 30 Sekunden Flo Schneider und Michael Skotzke jeweils 14:12 im 5. Satz gewannen. Im Gegensatz zum Mittag schaffte es diesmal Florian Schneider gegen Dieter Angst in ein Zeitspiel aber Dieter war der bessere Schupper! Trotzdem gewann Florian.

Marc Geppert 1:1, Sascha Müller 0:2, Florian Schneider 2:0, Michael Skotzke 2:0, Andreas Weyand 2:0, Chris Schneider 1:0

1. Bezirksliga Ost Herren

Fr 20:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach II – TTG Mündersbach/Höchstenbach II  8:8

Die Klasse bleibt spannend nach dem großartigen und spannenden Spitzenspiel. Die TuS führte zu Beginn mit 5:1 aber die TTG ist ja als kämpfende Mannschaft bekannt und kam mit 3 Siegen in Folge ins Spiel zurück. Die 2. Serie lief genau wie die Erste. Brett 1 -3 der TuS (Jonas Röhrig, Robin Ennenbach und Paul Richter) holten alle möglichen 6 Punkte, Brett 4 -6 (Steffen Sannert, Dennis Dik und Filip Flemming) gaben alle 6 möglichen Punkte ab. Im Schlussdoppel überzeugten dann Thomas Schröder/Tobias Sältzer mit einem Sieg über Jonas Röhrig/Robin Ennenbach. Ein gerechtes 8:8 was für die Rückserie noch viel Spannung bereit hält, denn beide Mannschaften haben jetzt 18:2 Punkte auf dem Konto.

Für die TTG spielte: Thmos Schröder 0:2, Bernd Kohlhas 0:2, Thomas Sältzer 1:1, Tobias Sältzer 1:1, Manfred Schneider 2:0, Peter Reifenberg 2:0

15:00 Uhr  TTC Wirges IV – ASG Altenkirchen  9:3

19:00 Uhr  ASG Altenkirchen – TTG Mündersbach/Höchstenbach II  0:9

Den Samstag haben sich die Altenkirchener bestimmt anders vorgestellt. Einem sehr deutlichem 3:9 folgte die Höchststrafe mit 0:9. In Wirges ging es gut los mit einer 2:1 Doppelführung. Im Einzel konnte aber nur noch Dennis Schikorra Punkten.

Es spielten: Uwe Asbach 0:2, Dennis Schikorra 1:1, Stephan Söhngen 0:2, Jörn Klappstein 0:1, Dirk Wings 0:1 und Marc Asbach 0:1.

Gegen die TTG ging für Uwe Asbach, Dennis Schikorra, Stephan Söhngen, Jörn Klappstein, Dirk Wings und Udo Küppers nichts. Für die TTG spielte die gleiche Mannschaft wie am Freitag in Weitefeld.

15:00 Uhr  VfL Dermbach – SSV Hattert  6:9

19:00 Uhr  VfL Dermbach – SV 09 Alsdorf  2:9

Diese beiden Ergebnisse hatte so keiner auf dem Schirm. Benni Breuer brachte es dann auf den Punkt: „Ein zusammentreffen vieler unglücklicher Umstände!“

Er selbst fehlte wegen der C-Trainer Ausbildung am Mittag gegen Hattert und das aufrücken nutzte Hattert gnadenlos aus. Dann verletzte sich auch noch Sascha Schmidt und musste das 2. Spiel fast schenken, das war es dann. Es soll aber nicht die Hatterter Leistung schmälern, in Dermbach muss man trotzdem erst mal gewinnen.

Dermbach: Sascha Schmidt 1:1, Erik Schlosser 1:1, Joey Schupp 0:2, Reiner Trapp 0:2, Guido Kreutz 1:1, Tim Stark 1:1 – Hattert: Andreas Kohlhas 1:1, Roger Schneider 1:1, Fabian Kohlhas 2:0, Heiner Brill 2:0, Florian Hammer 0:2, Patrick Aicher 2:0

Am Abend war zwar Benni Breuer wieder mit dabei, aber Sascha Schmidt konnte natürlich nicht spielen. Dazu der Frust vom Mittagspiel und schon gab es einen sehr, sehr deutlichen Sieg der Alsdorfer. Für Dermbach punktete nur Joey Schupp gegen Felix Schmallenbach und Benni Breuer gegen Stefan Imhäuser. Jan Grossert 2:0, Tobi Daub 1:0, Andre Schwan 1:0, Tobi Schulz 1:0 und 3 Doppel ließen nichts anbrennen.

19:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach II – SF Nistertal 07 III  9:1

Kurzen Prozess machte die TuS mit den Sportfreunden. Bei Weitefeld spielte Peter Ermert anstatt Filip Flemming im vergleich mit dem Freitagspiel. Er war es dann auch der den einzigen Gästepunkt von Johannes Rech zuließ. Ansonsten hatten Benni Stahl, Christof Metz, Janis Zutis, Phil Pearce und Piff Kreckel keine wirklichen Siegchancen.

19:00 Uhr  VfL Kirchen II – Sportfreunde Boden  9:6

Mit 9:6 gewannen die Kirchener dieses äußerst wichtige Spiel. Nun ist Altenkirchen, Nistertal und Kirchen mit 6:14 Punkten auf den Abstiegs, bzw. Relegationsplätzen und eine sehr spannende Rückrunde liegt vor diesen Mannschaften. Auch Fachbach mit 8 Pluspunkten gehört noch zu den Kandidaten. Ausschlaggebend für den Erfolg war die 2. Serie. Zur „Halbzeit“ lag man 4:5 zurück und dann verlor auch noch Christoph Dräger gegen Daniel Kaster. Danach allerdings ging alles an die Heimmannschaft.

Es spielten: Doppel 2:1, Christoph Dräger 1:1, Andreas Holz 2:0, Udo Röhlich 1:1, Maxi Weyel 1:1, Christoph Becher 2:0 und Rüdiger Treude 1:1

Verbandsoberliga Südwest Damen

15:00 Uhr  ASG Altenkirchen II – TTG Hargesheim/Roxheim  8:3

Starkes Spiel der Altenkirchener Reserve. Mit einem überdeutlichen 8:3 gegen den Tabellennachbarn steht man nun im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Schnell hieß es 5:0 für die ASG und das Spiel war zu diesem Zeitpunkt schon gelaufen. Die Gästespielerin Sabrina Wohlfahrt wehrte sich am meisten mit 2 Einzelerfolgen. Das änderte aber nichts am deutlichen Sieg.

Es spielten: Doppel 2:0, Katha Demmer 1:1, Yvonne Heidepeter 2:0, Lisa Beyer 2:1, Nadine Heidepeter 1:1

1. Rheinlandliga Damen

19:00 Uhr  SF Nistertal 07 – TTF Konz  3:8

Ui – das war bitter! Mit 8:3 entführte Konz beide Punkte aus Nistertal und sorgt dafür das die Sportfreunde jetzt 3. sind und es eng wird mit dem Aufstieg. Die Doppel endeten 1:1, doch in den Einzeln kamen nur noch 2 Punkte durch Franzi Buchner und Katrin Latsch dazu. Anna Kosak führte 2:0 gegen die starke Andrea Bruckmann und Claudia Benard hatte Matchball gegen Birgit Hostert. Nachdem diese beiden Spiele weggingen war die Stimmung unten und die Konzer einfach die bessere Mannschaft.

--- Bericht ---
Kai Otterbach

 

 

 


Zeitraum