Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
21.11.2016

Tischtennis Bericht 19./20.11.2016

Verbandsoberliga Südwest Herren

15:00 Uhr  SF Nistertal 07 – TTC Mülheim-Urmitz/Bhf  9:3

19:00 Uhr  SF Nistertal 07 – Spfr. Höhr-Grenzhausen  8:8

Sensationeller Samstag für die Sportfreunde. Erst der 9:3 Kantersieg gegen Mülheim und dann der nie erhoffte Punkt gegen Höhr-Grenzhausen –  da war sogar noch mehr drin!

Gegen Mülheim wurden fast alle knappen Partien gewonnen. 2:1 in den Doppeln, Kai Otterbach 2:0, Yannic Müller 1:1, Moritz Beib 2:0, Johannes Rahn 1:0, Felix Binge 1:0 und Kurt Meteling 0:1 waren für den sehr deutlichen Sieg verantwortlich.

Gegen die Kannenbäcker starteten die Nistertaler wie die Feuerwehr. 3:0 nach den Doppeln und Kai Otterbach schlug den Ex-Mannschaftskollegen Janus Horn denkbar knapp und ein wenig glücklich nach 0:2 Satzrückstand noch mit 11:9 im Fünften Satz. Yannic Müller spielte riesig gegen den noch ungeschlagenen Pierre Burger und verlor denkbar knapp mit 11:9 im Fünften Satz. In der Mitte baute Moritz Beib die Führung auf 5:1 aus. Er bezwang Sebastian Ströher. Johannes Rahn, Kurt Meteling und Felix Binge unterlagen dann leider zur 5:4 Halbzeitführung. Felix vergab dabei im 4. Satz gegen Marc Gewehr Matchbälle…….

Vorne ging es dann sensationell weiter. Burger konnte nicht sein komplettes Können abrufen und Kai Otterbach spielte taktisch clever und nutzte die Unsicherheit. 11:6 im 5. Satz für Kai und damit die erste Saisonniederlage für Burger. Yannic Müller zog nach. Mit 11:8 im 5. Satz besiegte er Janus Horn in einem großartigen Spiel mit vielen tollen Ballwechseln. 7:4! Leider ging dann alles weg bis zum Schlußdoppel. Die Höhrer sind halt eine Spitzenmannschaft mit viel Qualität auf allen Positionen. Moritz Beib, Johannes Rahn, Felix Binge und Kurt Meteling mussten gratulieren. Dass es nicht zu einer unglücklichen Niederlage kommt verhinderten dann Moritz Beib/Kai Otterbach im Abschlußdoppel gegen Sebastian Ströher/Janus Horn. Relativ souverän mit 3:1 durften die Nistertaler einen weiteren nicht eingeplanten Punkt feiern. Mit 11:3 Punkten bis jetzt eine unfassbar gute Saison!!!

1. Rheinlandliga Herren

18:00 Uhr  SG Weißenthurm-Kettig – VfL Kirchen  9:4

Keinen guten Tag erwischten die Kirchener in Weißenthurm. Nach kurzer Zeit stand es 7:0 für den Favoriten. Trotzdem zeigte Kirchen Charakter, lies sich nicht hängen und werte sich. Peter Stolpp und Oliver Weitz sorgten für die Anschlusspunkte. Danach gelang oben ein Punkt durch Philipp Böer gegen Jan Hillesheim, Steffen Rosenthal ging leer aus. Andre Gabriel holte dann den 4. und letzten Punkt bevor Cedric Weber auch sein 2. Einzel verlor.

Ein bisschen mehr war drin aber die bessere Mannschaft hat verdient gewonnen.

2. Rheinlandliga N/O Herren

Fr 19:45 Uhr  SF Nistertal 07 II – TV Feldkirchen II  8:8

Geiles Spiel am Freitag Abend in Nistertal. „Ohne 3 gespielt 4“ würde man im Skat sagen. Mit Marc Geppert (krank), Rainer Beib (verletzt), Florian Schneider (beruflich verhindert) fehlte 1 – 3 und eine deutliche Niederlage war eingeplant. Doch es gibt ja noch eine starke 3.Mannschaft die „Gewehr bei Fuß“ stand. 2:1 nach den Doppeln, dabei schlugen Sascha Müller und Danny Ott das gegnerische Doppel 1. Beide sind aber nicht gerade ausgewiesene Doppelspezialisten ;-). Oben wurden zu Beginn beide Spiele gewonnen zum 4:1, die 2. Serie verloren dann später Sascha Müller und Andreas Weyand. Diesmal in der Mitte gewann Chris Schneider beide Spiele und ist damit diese Saison immer noch ungeschlagen – Respekt! Pierre Mohr gewann ein Spiel. Hinten gelang Benni Stahl ein Sieg gegen Jörg Weber, dieser hatte bisher noch keine Niederlage einstecken müssen! Danny Ott spielte phasenweise sehr gut, durch die Systemumstellung passieren aber natürlich noch ein paar Fehler. Trotz zweier Niederlagen eine ansprechende Leistung. Nach 5:1 und 8:5 reichte es leider nicht zum Sieg denn das Schlußdoppel von Pierre Mohr/Chris Schneider ging mit 0:3 weg. Toller Punktgewinn der hälfte der 2. und der Hälfte der 3. Mannschaft.

Fr 20:00 Uhr  TTG Torney/Engers – TTF Oberwesterwald  9:2

Sehr schade dass ausgerechnet im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter das erste Paarkreuz nicht zur Verfügung steht. Damit waren die Chancen gleich Null und es gab wenig zu holen in Torney. Ein Doppel und ein Einzel von Ralf Brüggemeier waren die spärliche Ausbeute. Felix Heinz, Fabian Eckel, Frank Simon, Daniel Kessler und Robin Stockschlaeder konnten nicht dagegen halten. Jetzt hat Torney schon 4 Punkte Vorsprung und die Messe scheint gelesen was den Aufstieg angeht.

15:00 Uhr  SF Nistertal 07 II – SG Mühlbachtal  9:3

Gegen Mühlbachtal meldete sich Marc Geppert zurück, dass er nicht ganz fit war sah man ihm an. Überragend auf Gästeseite der nimmermüde Kämpfer Jürgen Sommer. Er überzeugte durch 2 Siege im vorderen Paarkreuz – Respekt! Marc Geppert und Sascha Müller waren die „Opfer“. Des weiteren unterlag  in der Mitte Andreas Weyand dem guten Manuel Lenz. Das war es aber was die Nistertaler zuließen. Chris Schneider, Pierre Mohr und Benni Stahl spielten 1:0, die anderen bereits genannten 1:1 und die Doppel wurden, wenn auch teilweise knapp, mit 3:0 gewonnen.

15:30 Uhr  TTV Alexandria Höhn – TTC Wirges III  9:5

Starkes Spiel der Höhner. 3:1 im oberen Paarkreuz gegen Maxi Bohn und Dominic Stendebach ist aller Ehren Wert (Oliver Meuer 2:0, Jannik Venter 1:1). In der Mitte schlugen Florian Ferger und Thomas Gas den aufgerückten Andreas Tillmanns, unterlagen aber dem starken Michel Müller. Hinten hatte Höhn dann alles im Griff. Markus Seel (2:0) und Thomas Olschewski (1:0) ließen nichts anbrennen gegen Luca Schneider und auch Hannah Herschel konnte die beiden „nicht verwirren“. Zusammen mit dem 1:2 in Doppeln sprang ein toller 9:5 Erfolg bei raus. 

18:30 Uhr  TTF Oberwesterwald – SG Mühlbachtal  9:1

Ein deutliches 9:1 am Abend gegen Mühlbachtal. Die Doppel waren noch sehr umkämpft (2x 5. Satz), danach lies nur Fabian Eckel einen Gegenpunkt zu. Michael Kosak, Ralf Brüggemeier, Felix Heinz, Frank Simon und Daniel Kessler holten die Punkte.

1.Bezirksliga Ost Herren

TuS Weitefeld-Langenbach II – TTG Mündersbach/Höchstenbach II

Kurzfristig verlegt auf den 2.12.16!

19:00 Uhr  SSV Hattert – SF Nistertal 07 III  9:6

Wichtiger Erfolg für Hattert, die jetzt ein bisschen Luft haben nach ganz unten, Nistertal steckt mitten drin im Abstiegskampf. Schnell lag der SSV mit 4:0 in Front und 3 Doppelsiege wieder aufzuholen ist schon eine Herkulesaufgabe. Vorne überzeugte auf Nistertaler Seite Pierre Mohr der sowohl Roger Schneider als auch den starken Andreas Kohlhas schlug. Beide Hatterter hielten sich aber an Benni Stahl schadlos. Die Mitte ging dann mit 3:1 an Nistertal. Christof Metz siegte 2x (gegen Fabian Kohlhas und Heiner Brill), Danny Ott 1x (gegen Heiner Brill). Das hintere Paarkreuz hatten die Hatterter in der Hand, 3:1. Patrick Aicher überzeugte mit 2 Siegen über Janis Zutis und Philip Pearce, Florian Hammer bezwang Janis Zutis. Die 3 Doppel waren entscheidend für Hattert.

19:00 Uhr  SG Lahnbrück Fachbach II – VfL Kirchen II  9:2

Die Fachbacher spielen wieder gut, im Gegensatz zum Beginn der Runde. Kirchen kam unter die Räder obwohl ein bisschen mehr drin war. 4x im 5. Satz verloren, 1x im 5. gewonnen. Zum Schluss konnte nur ein Doppel und Christoph Dräger im Einzel was holen. Andreas Holz, Udo Röhlich, Steve Herrmann, Maxi Weyel und Christoph Becher konnten nichts zählbares beitragen.

19:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach II – Sportfreunde Boden  9:2

Zum deutlichen Sieg der TTG lagen leider keine Informationen vor……………

--- Bericht ---
Kai Otterbach

 

 


Zeitraum