Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
07.11.2016

Tischtennis Bericht 05./06.11.2016

Oberliga Südwest Damen

So 10:30 Uhr  ASG Altenkirchen – TTC Nünschweiler  7:7

Das erwartet enge Spiel gab es in Altenkirchen. Die starke „Gästeeins“ Lisa Girolimetto holte alleine 3 Einzelpunkte und ein Doppel. Da Altenkirchen aber ausgeglichener besetzt ist reichte es trotzdem noch zu einem Unentschieden.

Es punkteten: Schumacher/Schlangen (0:1), Jung/Demmer (1:0), Alexandra Schumacher (2:1), Katharina Schlangen (2:1, drehte ein 0:2 Satzrückstand nervenstark in einen Sieg!), Lisa-Marie Jung (1:2), Katharina Demmer (1:2)

Oberliga Südwest Herren

19:00 Uhr  TTC Wirges II – TuS Weitefeld/Langenbach  9:7

Überraschender Spielausgang in Wirges. Da Niklas Ott auf Wirgeser Seite für die erste Mannschaft in der Regionalliga aufschlagen musste (durfte) war Weitefeld schon favorisiert. Allerdings wurde die Rechnung ohne den Ersatzmann gemacht: Maximilian Bohn entwickelte sich zum Matchwinner! Von vorne: Doppel 2:1 für die TuS – normal. Vorne 1:1 – normal. Yannick Schneider problemloser Sieg gegen Tobi Braun, ebenso wie die Niederlage von Christian Köhler gegen Ronny Zwick. Mitte 1:1 – unbefriedigend. Nico Strasser bezwang Tobias Werschkun und Andreas Greb (noch ein wenig gezeichnet nach einer Zahn-OP) unterlag dem starken Markus Geschwind. Hinten 0:2 – unnormal. Rene Wallmeroth unterlag dem gut aufgelegten Joel Lüdemann und Thomas Becker (nach gutem Spiel, wenn auch mit zu vielen RH-Fehlern) dem starken Nachwuchsmann Maxi Bohn. Halbzeit 5:4 für Wirges. Dann das Spitzeneinzel. Unfassbarer erster Satz von Yannick Schneider der Zwick ratlos machte. Allerdings spielte Zwick sein Niveau weiter und Yannick überdrehte und hatte nicht mehr die Trefferquote des ersten Satzes. Im 4. versemmelte er dann leider noch eine 7:3-Führung. 4:6. Christian Köhler unterlag einem starken Tobi Braun zum 4:7. Doch dann kämpften sich die Weitefelder zurück ins Spiel bis zum 7:7 mit 3 Fünfsatzspielen. Andi Greb bezwang Werschkun, der erfolgreichste Weitefelder, Nico Strasser, besiegte Geschwind und Thomas Becker zeigte nach 1:2 Rückstand trotz seiner Ergebniskrise das Kämpferherz und kam noch zum Sieg zum 7:7. Die Dramatik des letzten Einzeln war kaum zu übertreffen. Maxi Bohn spielte sau gut, Rene phasenweise sensationell. Das führte dann zum 8:2 und 10:4 im 5. Satz für Rene…….Maxi kämpfte weiter, Rene war sich sicher – Tischtennis halt. Nach dem 10:10 noch 2 weitere Matchbälle doch der Sieger hieß Maxi Bohn mit 14:12, unglaublich. Leicht geknickt ging es ins Schlußdoppel, welches von Andi Greb und Nico Strasser in jedem Satz bis 10 sehr gut war. In jedem Satz Satzbälle aber 0:3 verloren! Ein 8:8 wäre wohl verdient gewesen bei diesem guten und spannenden Spiel aber danach geht es ja nicht…………….

2. Rheinlandliga N/O Herren

16:00 Uhr  TTF Oberwesterwald – TV Feldkirchen II  9:2

20:00 Uhr  TTF Oberwesterwald – SF Nistertal II  9:4

Zwei deutliche Heimsieg fuhren die Oberwesterwälder am Samstag ein. Das Nachholspiel gegen die Neuwieder wurde extrem deutlich gestaltet. Nach den Doppeln 2:1 aber in den Einzeln durchweg klare Siege außer einer knappen Niederlage von Daniel Kessler.

Das Derby war dann ein wenig umkämpfter, was sich schon in den ersten beiden Doppeln andeutete. Jeweils 2:0 führten die Nistertaler und beide Doppel gingen in der Verlängerung des 5. Satzes an die TTF OWW. Das dritte Doppel ging dafür aber auch knapp an die Gäste.

Das erste Paarkreuz hatten Michael Kosak und Torben Schuhen fest im Griff. 4:0 gegen Marc Geppert und Rainer Beib. Die Mitte dann umkämpft. Ralf Brüggemeier siegte 2x recht souverän, doch Felix Heinz ging 2x in den Entscheidungssatz. Gegen Sascha Müller gab es die Niederlage, gegen Florian Schneider den knappen Sieg zum 9:4 Endstand. Dadurch kam das 3. Paarkreuz nicht mehr in den Einsatz, welches in der ersten Runde zu Gunsten der Nistertaler ausging. Chris Schneider und Andreas Weyand bezwangen Frank Simon und Sven Schuhen. Insgesamt ein verdienter Sieg der TTF, eventuell 1-2 Punkte zu deutlich.

1. Bezirksliga Ost Herren

Fr 20:00 Uhr  TuS Weitefeld/Langenbach II – SV 09 Alsdorf  9:4

4:3 führte Alsdorf und es sah nach einem äußerst knappen Spiel aus, dann gelang kein Gästepunkt mehr und der Favorit setzte sich letztendlich deutlich und verdient durch.

Die 4 Alsdorfer punkte gelangen 2 Doppeln und jeweils ein Einzel durch Stefan Imhäuser gegen Robin Ennenbach und Tobi Daub gegen Steffen Sannert. Jan Grossert, Stefan Isaak, Tobi Schulz und Felix Schmallenbach konnten keine weiteren Punkte beisteuern. Für die TuS waren erfolgreich: Jonas Röhrig 2:0, Robin Ennebach 1:1, Paul Richter 2:0, Steffen Sannert 1:1, Dennis Dik 1:0 und Tim Antimiczuk 1:0.

Fr 20:00 Uhr  SG Lahnbrück Fachbach – ASG Altenkirchen  9:2

Ohne Dennis Schikorra und Georg Böing gelang nichts in Fachbach am Freitag Abend. Mit 9:2 wurde die ASG überrollt. Das Doppel Asbach/Söhngen und Uwe Asbach im Spitzeneinzel gegen Noetzel waren die einzige Ausbeute.

15:00 Uhr  ASG Altenkirchen – VfL Dermbach  7:9

Starkes Spiel der Altenkirchener einen Tag später gegen einen der Aufstiegsanwärter, VfL Dermbach. 1:2 nach den Doppeln und oben überragte Uwe Asbach mit 2 Siegen. Dennis Schikorra gelang ein Sieg gegen Benni Breuer, unterlag aber Sascha Schmidt. In der Mitte überragte dann Joachim Schupp mit 2 Siegen (gegen Stephan Söhngen und Jörn Klappstein). Erik Schlosser bezwang Jörn Klappstein, unterlag aber Stephan Söhngen. Unten dann 2:2. Dirk Wings gelangen für die ASG 2 Erfolge, Ersatzspieler Udo Küppers keiner gegen Reiner Trapp und Guido Kreutz. Das Schlußdoppel ging nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 an die Gäste Schmidt/Schlosser gegen Asbach/Schikorra. Ein klasse Spiel!

19:00 Uhr  ASG Altenkirchen – SSV Hattert  9:7

Das dritte Spiel für Altenkirchen an diesem Wochenende ging wiederum ins Abschlußdoppel – unfassbar! Diesmal mit glücklicherem Ausgang für die ASG, die in gleicher Besetzung wie gegen Dermbach aufliefen. Die Hatterter gingen 2:1 in Führung und hatten mit Andreas Kohlhas und Andreas Kurth 2 Spieler in Ihren Reihen die doppelt Punkteten. Von den anderen 4 Akteuren kam allerdings nur noch ein Punkt dazu. Florian Hammer bezwang Jörn Klappstein. Roger Schneider, Heiner Brill und Patrick Aicher gingen leer aus.

19:00 Uhr  TTG Mündersbach/Höchstenbach II – VfL Dermbach  8:8

11:9 im 5. Satz zum 8:8 – viel spannender geht nicht! Schmidt/Schlosser bezwangen Schröder/Sältzer in einem dramatischen Spiel. Die TTG holte neben 2 Doppeln im unteren Paarkreuz 4 Punkte. Peter Reifenberg und Markus Müller hatten Reiner Trapp und Guido Kreutz im Griff. Dazu kamen noch 2 Punkte von Thomas Schröder und Bernd Kohlhas gegen Benni Breuer – das war’s. Die Mitte mit Erik Schlosser und Joachim Schupp war in Dermbacher Hand gegen Thomas Sältzer und Manni Schneider und oben überragte Sascha Schmidt mit 2 Siegen. Auch das Spitzeneinzel der bislang besten Spieler der Liga entschied er relativ klar mit 3:1 gegen Thomas Schröder für sich. Mit dieser Punkteteilung können beide Mannschaften zufrieden sein!

--- Bericht---
Kai Otterbach


Zeitraum