Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
27.10.2016

Tischtennis Vorbericht 29./30.10.2016

Oberliga Südwest Herren

Sa 19:00 Uhr  TSV Wackernheim – TuS Weitefeld-Langenbach

So 10:00 Uhr  FSV Mainz 05 II - TuS Weitefeld-Langenbach

Am Wochenende fährt der TuS Tross gen Landeshauptstadt. Samstags in Wackernheim wartet ein stärkerer Gegner als letzte Saison, denn mit Fredi Stadler als Neuzugang und Jan Meierhöfer ist Qualität dazu gekommen. Trotzdem ist Weitefeld Favorit, es könnte aber knapper werden als im Vorjahr.

Die „Zweite“ der Mainzer ist auch nicht ohne. Mit der Mannschaft des vergangenen Jahres hat sie zwar wenig zu tun, wenn allerdings die ersten 6 spielen ist Mainz eine sehr gute Mannschaft. Li Bing an der Spitze ist auch immer eine Herausforderung!

1. Rheinlandliga Herren

Sa 15:00 Uhr  SG Weißenthurm-Kettig – TTG Mündersbach/Höchstenbach

Sa 19:00 Uhr  TTC Zugbrücke Grenzau III - TTG Mündersbach/Höchstenbach

Zwei schwere Spiele am Samstag für die TTG. Mittags geht es gegen den Aufstiegsfavorit Nr. 1 Weißenthurm mit dem Spitzenspieler Hansens um ein gutes Ergebnis, denn auch nach hinten ist die SG alles andere als schlecht besetzt.

Am Abend gegen die punktgleichen Grenzauer sieht es dann schon ein wenig anders aus. Grenzau hat zwar mit Foltanowicz den besten Spieler der Liga in Ihren Reihen, danach ist aber alles offen, bzw. die TTG einfach ein bisschen besser. Wenn Mü-Hö einigermaßen mit den Plastikbällen in der Zugbrückenhalle zurecht kommt sind 2:2 Punkte am Wochenende realistisch.

2. Rheinlandliga Ost Herren

Sa 15:00 Uhr  SF Nistertal 07 II – TV Feldkirchen II

Sa 19:30 Uhr  SF Nistertal 07 II – SV Eintracht Mendig

Auch die Nistertaler müssen 2x ran am Samstag. Zuerst gilt es gegen die Neuwieder Vorortler die erste Mannschaft zu rechen, die vor ein paar Wochen mit 9:2 gegen die Feldkirchener Erste unter die Räder kam. Gegen den Aufsteiger sollte ein doppelter Punktgewinn anvisiert werden, auch weil die Feldkirchener mit 1:5 Punkten nicht wirklich erfolgreich in die Saison gestartet sind. Bis auf Jörg Weber konnte noch kein Spieler seine Bestform abrufen.

Am Abend kommen dann die Mendiger vom Mittagsspiel in Höhn nach Nistertal. Auch hier sind die Sportfreunde leichter Favorit. Da Mendig mit 9 Leuten gemeldet ist weis man nie so genau wer am Start ist doch insgesamt ist Nistertal stärker besetzt.

Sa 15:00 Uhr  TTV Alexandria Höhn – SV Eintracht Mendig

Sa 19:00 Uhr  TTV Alexandria Höhn – TV Eintracht Cochem

Am Mittag gegen Mendig gilt für die Höhner das gleiche wie für Nistertal. Eigentlich sollte nix schief gehen wenn konzentriert und gut gespielt wird. Gegen Cochem am Abend sieht das schon anders aus. Mit 9:3 Punkten haben sich die Moselaner an Tabellenplatz 2 vorgespielt und sind immer noch ungeschlagen. 3x unentschieden und 2x das Schlußdoppel gewonnen zeugt von großer kämpferischer Substanz. Auch der unermüdliche Bernd „der Hexer“ Schuler scheint immer besser zu werden. Eine 9:3 Bilanz spricht zumindest dafür…….

Sa 19:00 Uhr  TTF Oberwesterwald – TV Feldkirchen II

Nach dem mittaglichen Spiel in Nistertal hat es Feldkirchen am Abend mit dem 2. Westerwaldverein am Samstag zu tun. Dabei muss die TTF beruflich bedingt wieder auf Torben Schuhen verzichten und ist dann kein Topteam mehr in der 2. Rheinlandliga. Auch gegen Feldkirchen wird es schwer aber nicht unlösbar. Viele offene Spiele werden für ein knappes Ergebnis sorgen.

1. Bezirksliga Ost Herren

Fr 20:00 Uhr  SG Lahnbrück Fachbach II  - SV 09 Alsdorf

Sa 15:00 Uhr  SV 09 Alsdorf – ASG Altenkirchen

Sa 19:00 Uhr  SV 09 Alsdorf – SF Nistertal III

Da haben sich die Alsdorfer ja einiges vorgenommen an dem Wochenende. Das gibt bestimmt Muskelkater für den einen oder anderen SV-Akteur. 3 Spiele an 2 Tagen ist nicht sooo einfach. Begonnen wird am Freitag in Fachbach. Beim Tabellenschlusslicht (0:8 Punkte) ist ein Sieg Pflicht. Danach heißt es sich schnell zu erholen um der ASG Paroli zu bieten. Das ist ein Spiel auf Augenhöhe ohne einen wirklichen Favoriten. Und zum Abschluß kommt die „Dritte“ der Nistertaler, die mal wieder Personalnot haben. Mit 6:8 Punkten stehen diese im Mittelfeld und noch knapp vor Alsdorf, doch das wird sich wohl am Wochenende ändern.

Sa 15:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach II – Sportfreunde Boden

Sa 19:00 Uhr  VfL Dermbach - TuS Weitefeld-Langenbach II

Die Weitefelder bereiten sich zu Hause gegen Boden auf die schwere Partie in Dermbach am Abend vor. Boden steht als Aufsteiger mit 0:8 Punkten am Ende der Tabelle und kann wahrscheinlich dem Tempo der Weitefelder Jungs nicht folgen.

In Dermbach sieht das schon anders aus. Auf VfL Seite sind 3 Stammspieler noch ohne Niederlage, auf Weitefelder Seite gar 4. Also wird es für den ein oder anderen die erste Niederlage geben. Auch hier ist Weitefeld „kleiner“ Favorit. Mal schauen ob die erfahrenen Dermbacher die jungen Weitefelder noch in Schach halten können.

Sa 19:00 Uhr  ASG Altenkirchen - Sportfreunde Boden

Von Weitefeld fahren die Sportfreunde nach Altenkirchen. Auch hier sind die Bodener Außenseiter aber es wird mit Sicherheit enger. Die ASG ist ausgeglichen besetzt und will am Ende die Nase vorne haben. Doch geschenkt bekommen sie nichts von den kämpferischen Unterwesterwäldern. Es wird spannend!

Sa 19:00 Uhr  VfL Kirchen II – TTC Wirges IV

Der VfL steht mit 2:10 Punkten nicht gerade gut da. Aber gegen die beiden Mannschaften die hinter Kirchen stehen müssen sie ja noch spielen – also alles im grünen Bereich. Gegen den 3. der Tabelle Wirges wird es allerdings sehr schwer am Samstag. Sehr ausgeglichen auf hohem Niveau sind die Wirgeser aufgestellt und normalerweise besser als Kirchen. Aber Kampfgeist und Heimvorteil reichen ja vielleicht um etwas zu holen.

Verbandsoberliga Damen

Sa 15:00 Uhr  ASG Altenkirchen II – VfR Simmern

Simmern ist die einzige Mannschaft in der VOL ohne Gegenpunkt. Allerdings haben sie erst 3x gespielt. Für die ASG Frauen wird es ein sehr schweres Spiel werden wobei es immer auch ein bisschen davon abhängt wer bei Simmern aufläuft. Immer dabei ist auf jeden Fall die überragende Sabine Schneider (8:0). Mal gespannt ob sie geschlagen werden kann und wie es danach aussieht. Aussichtslos ist das Spiel auf jeden Fall nicht!

Rheinlandliga Damen

Sa 19:30 Uhr  TTC Wirges – SF Nistertal 07

Wirges steht mit 1:7 Punkten am Tabellenende der Rheinlandliga. Somit ist Nistertal klarer Favorit und sollte einen deutlichen Auswärtssieg einfahren um auf dann 8:2 Zähler zu kommen.

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum