Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
24.10.2016

Tischtennis Bericht 23./24.10.2016

1. Rheinlandliga Damen

14:00 Uhr  TuS Mosella Schweich – SF Nistertal 07 5:8

Der Beginn mit 2:0 Doppeln war ein wichtiger Start in die Partie gegen Schweich. Im Einzel war Verena Glasner auf Seiten der Gastgeber zu stark, Franziska Buchner war jedoch nah dran am Sieg und unterlag in fünf Sätzen. Ansonsten ließen die Gäste nur noch zwei weitere Punkte zu, Claudia Benard unterlag Franziska Schlöder, Desiree Groß verlor gegen Anja Glasner.

Franziska Buchner (2:1), Claudia Benard (0:2), Desiree Groß (2:1), Katrin Latsch (2:1), Anna Maria Kosak und Miriam Metz (beide pausierten gegen Schweich) haben damit mit 6:2 Punkten vorerst die Tabellenführung inne, der SV Windhagen hat jedoch bei einem Spiel weniger und nur einem Verlustpunkt die Chance, wieder vorbeizuziehen.  

1. Rheinlandliga Herren

15:00 Uhr  VfR Simmern II – VfL Kirchen 4:9

Eine starke Leistung lieferte der VfL Kirchen in Simmern ab. Rosenthal/Böer und Weber/Stolpp brachten die Kirchener nach den Doppeln mit 2:1 in Führung, Gabriel/Weitz verlor gegen die den oberligaerfahrene Kombination Baustert/Flegel.

Im vorderen Paarkreuz konnten Steffen Rosenthal und Philipp Böer gegen Joachim Baustert gewinnen, mussten aber Igor Flegel jeweils nach fünf knappen Sätzen gratulieren. In der Mitte überzeugte einmal mehr André Gabriel, der mit seinen Erfolgen gegen Perez Rua und Mayer seine Saisonbilanz auf 8:2 ausbaute, Cedric Weber steuerte einen Punkt bei. Peter Stolpp und Oliver Weitz kamen jeweils nur zu einem Einsatz, konnten aber ihre Spiele jeweils gewinnen.

Ein souveräner Auswärtssieg, der Rückenwind für die folgende Partie in Grenzau geben sollte…

19:00 Uhr  TTC Zugbrücke Grenzau – VfL Kirchen 9:6

In Grenzau legten die Kirchener los wie die Feuerwehr. Oliver Weitz und André Gabriel schlugen das Top-Doppel der Grenzauer Foltanowicz/Kantner in fünf Sätzen, Steffen Rosenthal/Philipp Böer und Peter Stolpp/Cedric Weber legten zum 3:0 nach. Doch leider schien den Gästen dann die Puste auszugehen, die ersten vier Einzel gingen an die Brexbachtaler, das hintere Paarkreuz des VfL mit Peter Stolpp und Oliver Weitz brachten eine 5:4 Führung nach der ersten Runde. Doch in den Einzeln waren die Grenzauer an diesem Tag einfach besser. Weder vorne, noch in der Mitte konnten die Kirchener einen Einzelsieg landen, dieses 0:8 von 1 bis 4 war dann auch durch den zweiten Einzelerfolg von Oliver Weitz nicht mehr zu kompensieren.

Eine unglückliche Schlappe, die mit einer knappen und  nicht zu erwartenden 10:12 Niederlage von Steffen Rosenthal gegen Chen Delong seinen Anfang nahm. Ein Unentschieden wäre nach den überragenden Doppeln sicher nicht unverdient gewesen.

2. Rheinlandliga N/O Herren

19:00 Uhr  TV Eintracht Cochem – TTF Oberwesterwald  9:6

Für den beruflich verhinderten Torben Schuhen gab Fabian Eckel sein Saisondebüt für die TTF. In den Doppeln lief es nicht so gut wie in den beiden ersten Partien, nur Kosak/Brüggemeier konnten punkten, Heinz/Kessler und Eckel/Simon gingen leer aus. Vorne und in der Mitte konnte in der ersten Runde jeweils einmal gepunktet werden, doch hinten geriet man dann mit 3:6 ins Hintertreffen. Diesen Vorsprung konnten die heimstarken Cochemer dann ins Ziel retten. Michael Kosak und Felix Heinz zeigten ihre besten Saisonleistungen, Fabian Eckel und Daniel Kessler sind noch auf der Suche nach ihrer Form.

Für die TTF punkteten das Doppel Kosak/Brüggemeier, Micha Kosak (2:0), Felix Heinz (2:0) und Frank Simon (1:1), Ralf Brüggemeier, Fabian Eckel und Daniel Kessler konnten keinen Einzelsieg verbuchen.

Bezirksliga Ost Herren

19:00 Uhr  SSV Hattert – TTG Mündersbach/Höchstenbach II 7:9

Dreieinhalb Stunden duellierten sich Hattert und die kombinierten im Nachbarschaftsderby, das bessere Ende hatten die Gäste aus Mündersbach/Höchstenbach. Vorne gab es eine 2:2 Punkteteilung, Roger Schneider und Andreas Kohlhas konnten jeweils gegen Bernd Kohlhas gewinnen, mussten sich aber Thomas Schröder geschlagen geben. In der Mitte ein 3:1 für Hattert, Fabian Kohlhas schlug Tobias und unterlag Thomas Sältzer, Heiner Brill gewann gegen beide. Hinten hatten die Gäste die Oberhand. Lediglich Patrick Aicher konnte für Hattert mit seinem Sieg über Peter Reifenberg punkten, Florian Hammer musste sowohl Reifenberg als auch Manni Schneider gratulieren. Damit gingen die Einzel 6:6 aus, zusammen mit den Eingangsdoppeln (2:1 für die Gäste) und dem Sieg im Schlussdoppel von Tobias und Thomas Sältzer mit 3:1 gegen Andreas Kohlhas und Heiner Brill stand der Auswärtserfolg für die TTG fest.

--- Bericht ---
Felix Heinz


Zeitraum