Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
10.10.2016

Tischtennis Bericht 08./09.10.2016

Oberliga Südwest Damen

Sa 18:30 Uhr  DJK Heusweiler – ASG Altenkirchen  0:8

Kurzen Prozess machten die ASG Mädels am Samstag in Heusweiler mit den fast schon zu bemitleidenden Gastgebern. Lediglich 4 Sätze verloren Alexandra Schumacher, Katharina Schlangen, Julia Schuh und Ersatzspielerin Katharina Demmer.

So 11:00 Uhr  TTSV Saarlouis-Fraulautern – ASG Altenkirchen

Bei „Redaktionsschluß“ war das Sonntagspiel noch nicht beendet!

Verbandsoberliga Südwest Damen

19:00 Uhr  ASG Altenkirchen II – TTC Rommersheim  6:8

Die überragende Spitzenspielerin der Gäste Steffi Thul machte den Unterschied aus. Nicht einen Satz gab sie in Ihren 3 Einzeln und dem Doppel ab. Für Altenkirchen punktete Yvonne + Nadine Heidepeter leider jeweils nur 1x, Lisa Beyer, 2x und Jasmin Aicher ebenfalls 1x. Das war neben einem Doppelerfolg von Lisa Beyer/Yvonne Heidepeter genau ein Punkt zu wenig um wenigstens einen Punkt zu retten.

1. Rheinlandliga Damen


13:00 Uhr  SV Windhagen – SF Nistertal  8:5

Der desaströse Doppelbeginn war nicht mehr auszubügeln. Das gegen Yü Hammes Zimmermann und Marina Zimmermann kein Kraut gewachsen ist war vorher klar, zu dominant sind beide. Gegen die Nr. 3+4 brannte zwar nix an aber eigentlich war nach dem Doppel das Spiel schon entschieden. Franzi Buchner + Anna Kosak (je 1:2) und Claudia Benard + Katrin Latsch (je 2:1) kämpften zwar tapfer, waren aber machtlos.

Oberliga Südwest Herren


Sa 19:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach – TTC Wehrden II  9:6

Schöner Erfolg gegen die Saarländer. Mit 3:0 nach den Doppeln erwischten die Weitefelder einen Start nach Maß. Im oberen Paarkreuz überzeugte Yannick Schneider mit 2 Siegen, u.a. gegen den Rheinländer in Reihen der Wehrdener, Christopher Simonis. Christian Köhler unterlag 2x. In der Mitte erwischte Nico Strasser einen rabenschwarzen Tag und hinten Thomas Becker. Beide verloren jeweils beide Einzel und Thomas Becker zusätzlich noch sein Schlägerholz. Dafür agierten Andreas Greb und Rene Wallmeroth großartig und kompensierten Thomas und Nico. Schöne Mannschaftsleistung!
 
So 11:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach – TV Leiselheim II

Bei „Redaktionsschluß“ war das Sonntagspiel noch nicht beendet!

Verbandsoberliga Herren

14:00 Uhr  RSV Klein-Winternheim – SF Nistertal  7:9

So richtig kamen die Nistertaler nicht in die Partie. Geradeso wurde ein Doppel gewonnen und auch die erste Einzelrunde verlief nicht sehr gut. Trotzdem stand es nur 5:4 für die Rheinhessen nach Erfolgen von Kai Otterbach, Moritz Beib und Felix Binge. Die 2. Hälfte war dann großartig! Kai Otterbach spielte endlich mal wieder was er kann und biss sich auch im Spitzeneinzel nach 1:2 Rückstand durch. Yannic Müller versemmelte leider die wichtigen Punkte, Selbstvertrauen muss bald wieder kommen. Der beste Nistertaler dieser Saison, Moritz Beib, lieferte das attraktivste Spiel des Tages ab. Gegen David Weber gab es gute Bälle ohne Ende und „Mo“ erkämpfte sich zum 10:9 im 5. einen Matchball. Dann vergab er einen der leichtesten Bälle des Spiels und musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Alle Nistertaler dachten das es das war mit dem Punktgewinn. 7:5 war der Spielstand für Klein-Winternheim. Doch dann kämpfte sich Johannes Rahn großartig in die Partie zurück und siegte in 5 Sätzen. Auch Ersatzspieler Pierre Mohr besann sich nach 0:2 Satzrückstand seiner Stärken und bog das Spiel noch um. Den Husarenstreich machte aber Felix Binge mit seiner absolut besten Saisonleistung. Er bezwang den wirklich sehr starken David Schöne mit 3:1 und sorgte für die 8:7-Führung. Im Abschlußdoppel spielten Moritz Beib und Kai Otterbach dann sehr stark und wackelten nur im 2. Satz. Sehr starke Leistung der Sportfreunde!

2. Rheinlandliga N/O  Herren


SF Nistertal II – TTG Torney/Engers  3:9

Ein besseres Ergebnis wäre durchaus möglich gewesen. Leider gingen die ersten sechs (6!) 5-Satzspiele alle an die Gäste. Nach dem 0:3 in den Doppeln steckten die Nistertaler aber nicht auf und kämpften bis zum Schluß. Gute Leistungen zeigten Marc Geppert und Rainer Beib die Heiko Ziolkowski schlugen und ein Sonderlob geht an Chris Schneider der gegen den dauernd provozierenden Marvin Steinberg ruhig blieb und ihn mit einer Niederlage bestrafte. Für das Kuriosum des Spiels sorgte Andreas Weyand, der in aller Seelenruhe bei Matchball von Florian Schneider (2:1, 10:9 im 4. Satz) gegen den starken Daniel Hostmann erstmal Umrandungen „sortierte“ und damit seinen Mannschaftskameraden völlig raus brachte. Lustige Aktion………außer für Florian 

1. Bezirksliga Ost Herren

15:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach II – SG Lahnbrück Fachbach II  9:3
19:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach II – TTC Wirges IV  9:1

So deutlich hätte das wohl niemand erwartet! Sensationelle Leistung der Weitefelder Reserve. Das 9:3 gegen Fachbach wurde wohl so noch erwartet (neben 2 Doppeln unterlag im Einzel nur Tim Antimiczuk) aber das 9:1 gegen die starken Wirgeser sorgt erst mal für ein Ausrufezeichen an den Rest der Liga. Jonas Röhrig, Robin Ennenbach, Paul Richter, Steffen Sannert, Dennis Dik und Tim Antimiczuk gewannen alle Einzel. Einzig Doppel 1 (Röhrig/Sannert) ging an die Gäste. 19:00 Uhr  SF Nistertal III – SF Boden  9:6
Ein spannendes, faires und tolles Spiel der 3. aus Nistertal gegen die Sportfreunde aus Boden. Hart umkämpft vom ersten bis zum letzten Ballwechsel was sich schon in den Doppeln anbahnte. Alle 3 endeten im 5. Satz. Nur eins ging an Nistertal. Der aus Klein-Winternheim „eingeflogene“ Pierre Mohr machte den Unterschied aus. Sehr souverän holte er beide Punkte. Benni Stahl ging 2x über die volle Distanz und holte einen Zähler. Die Mitte endete Unentschieden. Sowohl Danny Ott als auch Janis Zutis fanden kein Mittel gegen Michael Gensty, bezwangen dafür aber Thomas „Kille“ Kilian. Matchwinnerin wurde dann im hinteren Paarkreuz Ergänzungsspielerin Franziska Buchner die beide Spiele für sich entscheiden konnte. Phil Pearce steuerte einen wichtigen Zähler bei und konnte im 2. Einzel die Konzentration nicht mehr hoch genug halten. Aber dank „Franzi“ war das ja dann egal.

19:00 Uhr  SSV Hattert – SG Lahnbrück Fachbach II  9:3

Wichtiger und sehr deutlicher Erfolg der Hatterter. Nach der 2:1 Doppelführung folgten 5 Einzelerfolge am Stück! Andreas Kohlhas und Fabian Kohlhas mit je 2 Siegen waren fleißigste Punktesammler. Roger Schneider, Heiner Brill und Florian Hammer gewannen je 1x. Da fiel die knappe Niederlage von Patrick Aicher nicht wirklich ins Gewicht. Jetzt ist erst mal ein wenig Luft zu den unteren Plätzen.

---Bericht ---
Kai Otterbch


Zeitraum