Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
05.09.2016

Tischtennis Bericht 03./04.09.2016

1. Rheinlandliga Herren

15:00 Uhr TuS Waldböckelheim – TTG Mündersbach/Höchstenbach  8:8

Unfassbares Pech für die TTG in Waldböckelheim! 4 (!) Doppel gingen an die Gastgeber, davon 2 mit 2 Punkten unterschied im 5. Satz. Im vorderen Paarkreuz unterlagen Jan Lindner und Thomas Schlangen dem überragenden Heiko Kehl ebenfalls jeweils in der Verlängerung des 5. Satzes. Beide schlugen aber den „Einser“ Alexander Geyer. In der Mitte und hinten dann jeweils 3 Punkte. Christian Schäfer und Neuzugang Markus Schaufelberger punkteten doppelt, Benni Breiten und Tobi Sältzer einfach. Sonderlob für den Youngster: Beim Spielstand von 7:7 gegen den äußerst erfahrenen Michael Altmoos zu gewinnen ist aller Ehrten wert! Nach knapp 4 Stunden Spielzeit kann definitiv von einem Punktverlust geredet werden………

19:00 Uhr VfL Kirchen – TTG Gerolstein-Daun  8:8

Ohne Cedric Weber gelang gegen die guten Eifelaner nach 6:8 Rückstand immerhin noch ein Unentschieden. Schnell mussten die Kirchener einem Rückstand nachlaufen. Nach dem 1:2 in den Doppeln gingen oben beide Spiele von Steffen Rosenthal und Philipp Böer weg. Andre Gabriel und Ersatzmann Andreas Holz sorgten im ersten Durchgang noch für den 3:6 Zwischenstand (bei Niederlagen von Oli Weitz und Peter Stolpp). Der 2. Durchgang lief dann besser. Oben wurde von Philipp Böer 1x gepunktet, die Mitte (Gabriel-Weitz) hielt sich schadlos und Andreas Holz gewann auch sein 2. Einzel. Das 8:8 tüteten dann im Abschlußdoppel Rosenthal/Böer ein. Ein gerechtes Unentschieden!

2. Rheinlandliga N/O Herren

18:00 Uhr TTF Oberwesterwald – TTC Mülheim-Urmitz/Bhf II  9:3

Lockerer Aufgalopp für die TTF. Beim 9:3 hatten die Mülheimer nie die Chance in die Nähe eines Punktgewinnes zu kommen. Ein Doppel, Felix Heinz und Daniel Kessler ließen die Gästepunkte zu. Von 1 – 3 wurde jeweils doppelt gepunktet. Michael Kosak, Torben Schuhen (einziges glückliches Spiel beim engen 13:11 im 5. Satz gegen Jens Koch) und Neuzugang Ralf Brüggemeier hatten alles im Griff. Den fehlenden 9. Punkt steuerte, ebenfalls deutlich, Frank Simon bei.

1. Bezirksliga Ost Herren

Fr. 20:00 Uhr SSV Hattert – TTC Wirges IV  4:9

Das war zu wenig zum Saisonauftakt. Von Position 3 – 6 NULL Punkte ist äußerst unbefriedigend. Da reicht auch ein blendend aufgelegter Andreas Kohlhas nicht. Er gewann mit Heiner Brill das einzige Doppel und blieb auch in beiden Spitzeneinzeln ungeschlagen. Den 4. und letzten Punkt steuerte Roger Schneider gegen Tobi Schweitzer bei. Fabian Kohlhas, Heiner Brill, Florian Hammer und Patrick Aicher erwischten keinen guten Start in die Saison 16/17. 

15:00 Uhr VfL Kirchen II – VfL Dermbach  4:9

Ein deutliches 9:4 für Dermbach im Derby gegen Kirchen. Mit 2:1 gingen die Gäste nach den Doppeln in Führung und gewannen dann die ersten 4 Einzel. Da war die Messe eigentlich schon gelesen. Im hinteren Paarkreuz gewannen dann die Kirchener Maxi Weyel gegen Flo Puncochar und Rüdiger Treude gegen Reiner Trapp. Doch das war nur ein Strohfeuer. Die Dermbacher Mitte mit Erik Schlosser und Joachim Schupp hatte alles im Griff mit 4 Einzelsiegen gegen Andreas Holz und Udo Röhlich und Sascha Schmidt gab auf Dermbacher Seite gegen Nico Jende und Christoph Dräger im vorderen Paarkreuz keinen Satz ab. Den 4. und letzten Kirchener Punkt holte Christoph Dräger gegen Benni Breuer. Dieser wiederum schlug zu Beginn Nico Jende.

19:00 Uhr VfL Kirchen II – SF Nistertal III  7:9

Knappes Ding dann im 2. Spiel der Kirchener. Kirchen musste auf Andreas Holz verzichten der in der 1. benötigt wurde und Nistertal kam ohne die „Eins“, Pierre Mohr. Mit 2:1 gewannen die Nistertaler die Doppel. Oben sah es dann nach 2 Erfolgen für die Gäste aus, doch Benni Stahl verletzte sich und gab eine 2:0 Satzführung gegen Christop Dräger noch ab. Christof Metz schlug Nico Jende. Dann ging allerdings Kirchen mit 7:4 in Führung. Udo Röhlich, Maxi Weyel, Rüdiger Treude, Nico Jende und Christop Dräger waren dafür verantwortlich bei einer Niederlage von Robin Weyel gegen Phil Pearce. Die folgenden, restlichen 5 Spiele gingen aber allesamt an die Nistertaler. Danny Ott, Janis Zutis, Phil Pearce und Johannes Rech starteten die Aufholjagd. Das Schlußdoppel verloren dann Christoph Dräger und Udo Rölich gegen Phil Pearce und Benni Stahl. Ein seltsamer Spielverlauf mit dem glücklicheren Ende für die Sportfreunde.

19:00 Uhr TuS Weitefeld-Langenbach II – ASG Altenkirchen  9:1

Ohne Ralf Schumacher und Dennis Schikorra hatte die ASG bei der TuS nichts zu lachen. Mit 9:1 wurden sie „überfahren“. Jonas Röhrig (2:0), Robin Ennenbach (1:0), Paul Richter (1:0), Steffen Sannert (1:0), Dennis Dik (1:0) und Tim Antimiczuk (0:1) hatten kein erbarmen mit Uwe Asbach (0:2), Stephan Söhngen, Jörn Klappstein, Dirk Wings, Marc Asbach (jeweils 0:1) und Georg Böing (1:0). 

19:00 Uhr VfL Dermbach – SG Lahnbrück Fachbach II  9:3

Konditionell stark präsentierten sich die Dermbacher im 2. Spiel des Tages. Wie am Mittag wurden 2 von 3 Doppeln gewonnen. Danach baute nur Benni Breuer ab. Er verlor im vorderen Paarkreuz aber gegen wahrlich nicht schlechte Gegner, namens Marco Noetzel und Björn Hies. Die anderen 5 Dermbacher hielten sich schadlos. Sascha Schmidt (wie am Mittag ohne Satzverlust) und Erik Schlosser spielten je 2:0, Joachim Schupp, Reiner Trapp und Tim Stark (für Flo Puncochar im Team) gewannen je einmal. 

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum