Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
20.04.2016

Die Frauen des VfL Kirchen fahren auf die Deutschen Meisterschaften

Rheinlandpokal Endrunde in Idar-Oberstein

Am 16.+17.04.2016 fand die Pokalendrunde statt. Bei den Herren wurde in der A (Verbandsoberliga, 1.+2. Rheinlandliga), B (1.+2. Bezirksliga), C (Kreisliga + 1. Kreisklasse) und D (2.+3. Kreisklasse) - Klasse gespielt, bei den Damen in der A (Verbandsoberliga + Rheinlandliga) und B (Bezirksliga) – Klasse!

Die Herren-A-Klasse wurde dominiert von den starken Wirgesern mit Daniel Sporcic, Tobias Braun und Tobias Werschkun. Die Nistertaler schlugen im Viertelfinale in einem sehr starken Spiel den TTC Mülheim mit 4:1, unterlagen aber im Halbfinale ein wenig überraschend dem TuS Kehrig mit gleichem Ergebnis. Das Spiel um den 3. Platz gegen die TTG Daun-Dockweiler-Gerolstein wurde dann aber mit 4:1 gewonnen und sorgte für einen versöhnlichen Tagesabschluß für Kai Otterbach, Yannic Müller und Moritz Beib.

In der Herren-B-Klasse hatte der VfL Dermbach mit Sascha Schmidt, Erik Schlosser und Benjamin Breuer Freilos im Viertelfinale und musste im Halbfinale gegen den VfL Weierbach ran. Die mit 2 ehemaligen Oberliga- und Verbandandsligaspielern gespickte Mannschaft wurde aber knapp mit 4:3 von den Dermbachern geschlagen. Im Endspiel gegen den großen Favoriten aus Windhagen war erwartungsgemäß nichts drin. Mit 1:4 musste der VfL die Übermacht anerkennen.

Die Herren-C-Klasse wurde von der SG Weißenthurm-Kettig II dominiert. Die 4. Mannschaft der TuS Weitefeld-Langenbach musste schon im Viertelfinale die Segel streichen. Ein knappes 3:4 gegen den SSV Buchholz sorgte für eine schnelle Heimreise für Benjamin Pfau, Wolfgang Jumel und Filip Flemming.

In der Herren-D-Klasse machte es der SSV Hattert IV besser. Mit 4:3 schlugen sie im Viertelfinale die TTSG Oberreidenbach/Sien III. Im Halbfinale war aber dann Endstation für Udo Eberleh, Janik Seiler und Bernhard Arfeller. Der TTV Dreis IV war zu stark (4:1). Gewonnen hat allerdings der TuS Briedel. 

Die Mädels der TTF Oberwesterwald (Franzi Buchner, Anna Kosak, Desiree Groß und Claudia Benard) waren wohl zu sorglos nach den beiden gewonnenen Samstagspielen. Mit 4:1 unterlagen sie der TuS Mosella Schweich, die auch im Endspiel Monzingen keine Chance ließen.

In der Damen B-Klasse rockte der VfL Kirchen aber als einziger WW-Nord Vertreter die Konkurrenz und darf sich Rheinlandpokalsieger nennen und zu den Deutschen Meisterschaften der unteren Klassen fahren. Sowohl die SG Weißenthurm-Kettig im Halbfinale als auch die SG Mühlbachtal II im Finale hatten nicht den Hauch einer Chance gegen Stephanie Müller, Johanna Klein und Celine Wagener – Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß und Erfolg in Dinklage am 5.-8. Mai!!!

--- Bericht---
Kai Otterbach

 

 


Zeitraum