Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
12.04.2016

Tischtennisbericht 09./10.04.2016

Regionalliga Südwest Damen

Sa. 16:00 Uhr TSV Herrlingen – ASG Altenkirchen  8:1

So. 10:30 Uhr TSV Betzingen – ASG Altenkirchen  8:1

Zwei Klatschen mit 8:1 holten sich die Altenkirchener in Baden-Württemberg ab. In Herrlingen sollte eigentlich ein knappes Spiel von Statten gehen – ging es aber nicht. Einzig Alexandra Schumacher mit einer Bärenstarken Leistung gegen die Nr. 1, Anja Skokanitsch, sorgte für das Erfolgserlebnis.

In Betzingen war es Julia Schuh vorbehalten gegen die Ersatzfrau zu gewinnen, der Rest war sehr deutlich. Katharina Schlangen und Katharina Demmer konnten keinen Sieg feiern am Wochenende.

Verbandsoberliga Südwest Damen

Sa. 13:00 Uhr TTC Rommersheim – ASG Altenkirchen II  7:7

Sensationeller, unerwarteter Punktgewinn für die ASG in der Eifel. Wichtig war der Gewinn beider Doppel zu beginn. In den Einzeln konnte wie erwartet Steffi Thul, die Gäste-Nr.1, nicht bezwungen werden. Außer diesen 3 Punkten ließen die Altenkirchener aber nur noch 2 weitere zu. Yvonne Heidepeter (1:2) war diesmal nicht fleißigste Punktesammlerin. Lisa Beyer (1:2) und Nadine Heidepeter (1:2) auch nicht. Matchwinnerin war Jasmin Aicher (2:1) die das wichtige Spiel gegen die Nr. 2 des TTC bezwang.

Da Asbach noch überraschender einen Punkt gegen den bisherigen Tabellenführer Gau-Odernheim holte, muss jetzt trotzdem das letzte Spiel gegen Asbach gewonnen werden.

Verbandsoberliga Südwest Herren

Do. 20:00 Uhr TV Feldkirchen – SF Nistertal 07  9:3

Katastrophale Leistung der halben Mannschaft (Kai Otterbach, Moritz Beib und Kurt Meteling spielten unterirdisch). Keine Konzentration, keine Spannung, kein Nix! Alles auf den Donnerstag Abend zu schieben wäre zu einfach, hat aber bestimmt auch damit zu tun. Im Soll waren lediglich die beiden Felixe, Binge und Beib. Zusammen gewannen sie das Doppel und jeder ein Einzel. Yannic Müller spielte ordentlich, wenn auch nicht gut – aber dafür sind die Leute im 1. Paarkreuz einfach zu stark um was auszurichten.

1. Rheinlandliga Herren

Sa. 19:00 Uhr VfL Kirchen – SV Eintracht Mendig  9:1

Peinlicher Auftritt der Gäste! Mit nur 4 Spielern angereist wurde der Sportsinn nicht wahrgenommen. In 1,5 Stunden war das Spiel vorbei. Einzig Oliver Weitz unterlag Patrick Assenmacher. Steffen Rosenthal (2x), Andre Gabriel, Philipp Böer, Cedric Weber und Peter Stolpp je 1x hatten sich sicher einen schöneren und sportlicheren Saisonabschluß gewünscht.

Mit 22:14 Punkten wurde der 3. Platz belegt, starke Saisonleistung!

2. Rheinlandliga N/O Herren

Fr. 20:00 Uhr TTC Mühlheim-Urmitz/Bhf II – SF Nistertal II  9:4

Ähnlich wie die Nistertaler Erste am Donnerstag stand auch die Zweite am Freitag zum Teil neben sich. Die Mitte mit Florian Schneider und Andreas Weyand ohne Satzgewinn und zusätzlich das 0:3 in den Doppeln konnte nicht kompensiert werden. Oben wäre das fast gelungen, denn Marc Geppert gewann beide Spiele und Rainer Beib das Erste knapp in der Verlängerung des 5. Satzes. Im 2. Einzel unterlag er aber mit ähnlichem Ergebnis. Den 4. Punkt steuerte Sascha Müller bei – er verdient diese Saison den Namen: Mister Zuverlässig! Chris Schneider unterlag knapp mit 11:8 im 5. Satz Jan Koch. Das war nix!

Sa. 19:00 Uhr SF Nistertal II – TTF Oberwesterwald  3:9

Ein rabenschwarzes Wochenende der Nistertaler setzte sich am Samstag im Derby gegen die TTF OWW fort. Die 2-3 knappen Spiele gingen an die unter Druck spielenden Gäste. Das erwartete Übergewicht im vorderen Paarkreuz für die TTF sorgte für ein 4:0 von Michael Kosak und Torben Schuhen gegen Rainer Beib und Marc Geppert. In der Mitte rechnete sich Nistertal mehr aus, doch außer einem Sieg von Florian Schneider gegen Frank Simon sprang nichts raus. Felix Heinz bezwang sowohl Schneider als auch Andreas Weyand. Die Bank Sascha Müller schlug Sven Schuhen und Daniel Keßler bezwang im 5. Satz Chris Schneider. Damit ist Nistertal 6. und die TTF OWW rettete sich im letzten Spiel auf einen Nichtabstiegsplatz (7.), weil Mühlbachtal überraschend noch Mülheim schlug – Tschacka!

Sa. 17:00 Uhr TTV Alexandria Höhn – TTC Maischeid  9:0

So kann man eine Saison ausklingen lassen! Für das Highlight sorgte Jannik Venter, der den Gästeeinser Marius Spohr bezwang – Respekt! Auch Oli Meuer, Florian Ferger, Markus Seel, Thomas Olschewski und Volker Ferger hielten sich schadlos!

Das bedeutet in der Endabrechnung Platz 5, vor der Nistertaler Zweiten = Saisonziel erreicht!

1. Bezirksliga Ost Herren

Fr. 20:00 Uhr SV 09 Alsdorf II – VfL Kirchen II  4:9

Auch im letzten Spiel konnte Alsdorf im Derby keine Punkte holen und geht den Gang in die 2. Bezirksliga, der aber schon länger feststeht. 3 Fünfsatzsiege (bei 2 Fünfsatzniederlagen) spricht aber für die Moral der Truppe! Andreas Stötzel (1:1), Josef Schmidt (1:1), Stefan Isaak (1:1) und ein Doppel standen auf der Habenseite der Alsdorfer. Andre Schwan (0:2), Frank Weller (0:1) und Dietmar Vogl (0:1) hatten das Nachsehen gegenüber Nico Jende (2:0, sehr stark!), Andreas Holz (1:1), Christoph Dräger (1:1), Steve Herrmann (1:1), Christoph Becher (1:0) und Rüdiger Treude (1:0).

Sa. 15:00 Uhr ASG Altenkirchen – VfL Dermbach  8:8

Sa. 20:00 Uhr VfL Dermbach – SG Lahnbrück Fachbach II  9:4

Durch die 3 Punkte ist Dermbach in der Abrechnung 5. in dieser sehr durchwachsenen Saison. In Altenkirchen gab es ein tolles, spannendes Spiel. Für die ASG spielten Ralf Schumacher (1:1), Uwe Asbach (1:1), Süleyman Yilmaz (0:2), Dennis Schikorra (0:2), Dirk Wings (2:0) und Stephan Söhngen (2:0). Klare Verhältnisse also Hinten und in der Mitte und ausgeglichen Vorne und in den Doppeln. Sascha Schmidt (2:0), Joachim Schupp (0:2), Benni Breuer (2:0), Erik Schlosser (2:0), Reiner Trapp (0:2) und Daniel Meyer (0:2).

Gegen Fachbach in gleicher Aufstellung gaben die Dermbacher nur 4 Spiele ab. Joey Schupp (0:2) erwischte keinen guten Tag, außerdem noch Daniel Meyer und ein Doppel gingen an die Gäste.

Sa. 17:30 Uhr SV 09 Alsdorf – VfL Kirchen II  9:3

Die Erste der Alsdorfer rächte die Zweite für die Niederlage am Freitag gegen Kirchen. Für die Gäste siegte das Doppel Rose/Treude und Andreas Holz mit Christoph Dräger je 1x im Einzel. Steve Herrmann, Christoph Becher, Christoph Rose und Rüdiger Treude gingen leer aus. Für Alsdorf waren Stefan Imhäuser (1:1), Hans-Herrmann Orthmann (1:1), Tobi Daub (2:0), Jan Grossert (1:0), Felix Schmallenbach (1:0) und Michael Kötting (1:0) erfolgreich.

Sa. 18:00 Uhr Spfr. Höhr-Grenzhausen II – TTG Mündersbach/Höchstenbach II  8:8

Zum letzten Spiel traten beide Mannschaften mit Ersatz an. Es entwickelte sich ein enges Spiel welches erst im Enddoppel sein Ende fand. Die doppel endeten 2:2, waren also nicht ausschlaggebend. Vorne 3:1 für Höhr. Christian Schäfer bezwang Gerald Ehmes, aber er und Bernd Kohlhas mussten Andreas Wagner gratulieren. In der Mitte je 1x Sieg von Manni Schneider und Peter Reifenberg. Hinten trumpfte Lisa-Marie Jung groß auf mit 2 Erfolgen. Markus Müller holte den letzten Sieg zum verdienten 8:8 zum Abschluß der Saison.

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum