Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He
22.02.2016

Tischtennis Bericht 20./21.02.2016

Oberliga Südwest Herren

Sa. 19:00 Uhr  TuS Weitefeld-Langenbach – 1. FSV Mainz 05 II  9:7

Nach über 4 Stunden Spielzeit stand es 8:7 für Weitefeld und 2:2 im Enddoppel. Dann spielten Andreas Greb und Nico Strasser den perfekten Satz. Super Aufschläge, super Eröffnungen, super „kurzes zurück legen“ und super Flips. Mit 11:3 schlugen Sie die Nr. 1 + 2 der Gäste – sensationell!

Davon konnte man zu Beginn nicht ausgehen. Um ein Haar wäre die TuS so gestartet wie der Gegner heißt: „05“. Aber Christian Köhler und Thomas Becker gewannen das knappe „3er-Doppel“. Yannick Schneider schlug im Spitzeneinzel Jonas Christmann, fand gegen Christopher Horn aber nie ins Spiel. Christian Köhler spielte sehr gut, das reichte aber leider nicht gegen die starken Gäste. Totaler Triumph und Schlüssel zum Sieg dann das mittlere Paarkreuz. Andreas Greb und Nico Strasser sammelten alle 4 Punkte! Schiedlich, friedlich mit 2:2 wurde hinten agiert. Alle 4 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden. Thomas Becker gewann beide Spiele wegen dem absoluten Willen zum Erfolg, Rene Wallmeroth war vom Kopf zu negativ und unterlag beide Male denkbar knapp. Und dann kam das krasse Schlussdoppel..................

So. 10:00 Uhr  TSV Wackernheim – TuS Weitefeld-Langenbach  3:9

Ohne Christian Köhler fuhren die Weitefelder nach Rheinhessen. Der Spitzenspieler der Rheinhessen fehlte aber weil er zur Zeit kein Visum hat, also sollte es trotzdem zu einem Sieg reichen. Das es aber so deutlich wird hätte keiner gedacht. 3:0 nach den Doppeln, wie im Hinspiel. Besonders erwähnenswert der Doppel-Sieg von Thomas Becker mit dem Jugend-Ersatzspieler Paul Richter gegen die routinierten Wolf/Tomschin. Das es deutlich wurde lag am ersten Paarkreuz – 4:0! Mannschaftsführer Thomas Becker attestierte Yannick Schneider gegen Stippich eine großartige Leistung aber noch beeindruckender war Andreas Greb, der beide Spiel in 5 Sätzen gewann, jeweils nach 0:2 Rückstand! In der Mitte siegte dann Nico Strasser 2x und Thomas Becker unterlag dem starken Marc Nickel. Die beiden Niederlagen im 3. Paarkreuz von Rene Wallmeroth und Paul Richter, nach gutem Spiel, vielen da nicht mehr ins Gewicht. Ein perfektes Wochenende für die TuS!!!

1. Rheinlandliga Herren

Sa. 15:00 Uhr  TTC GW Zewen – TTG Mündersbach/Höchstenbach  4:9

Sa. 19:00 Uhr  TTF Konz – TTG Mündersbach/Höchstenbach  9:5

Wie erwartet gab es Sieg und Niederlage in Trier und Konz. Thomas Schneider musste seine Spiele leider schenken, deswegen gingen ein Doppel und 2 Einzel weg. Den 4. Punkt ließen Schlangen/ Sältzer im Doppel zu. Olaf Weigold (2:0), Jan Lindner (2:0), Thomas Schlangen (2:0), Thomas Sältzer (1:0; knapper Sieg gegen Horst Schneider, den Bruder von Thomas und Manni) und Ergänzungsspieler Manni Schneider (1:0). „Leider“ kam es dadurch nicht mehr zum Bruderduell zwischen Manni und Horst – wäre bestimmt lustig geworden.........

Trotz der 3 geschenkten Punkte von Thomas hätte es noch knapper werden können beim Tabellenführer. 1:2 in den Doppeln und oben gewann Olaf Weigold beide Spiele. In der Mitte schlugen Jan Lindner und Thomas Schlangen Marc Weber, unterlagen aber Aaron Emmerich. Hinten gab es leider keine Punkte von Thomas Sältzer (0:2) und Manni Schneider (0:1), dadurch wurde ein knapperes Ergebnis verpasst – schade!

Sa. 18:00 Uhr  VfL Kirchen – TTC GW Kirn  9:5

Sehr spannend, die 1. Rheinlandliga. Durch diesen Erfolg hält Kirchen Kontakt zu den beiden Führenden Mannschaften, denn Fachbach lies einen Punkt liegen.

Schnell stand es 4:0 durch die Doppel und Steffen Rosenthal. Danach ging es immer abwechselnd hin und her und der Vorsprung wurde ins Ziel gebracht. Steffen Rosenthal (1:1), Andre Gabriel (1:1), Philipp Böer (1:1), Oliver Weitz (1:1), Cedric Weber (2:0) und Peter Stolpp (0:1) waren dafür verantwortlich.

2. Rheinlandliga N/O Herren

Sa. 15:00 Uhr  TuS Kehrig – SF Nistertal II  4:9

Sa. 19:00 Uhr  TTC Maischeid – SF Nistertal II  3:9

Starke Leistung der Nistertaler „Zweiten“. In Kehrig profitierten die Sportfreunde von der Verletzung der Nummer 2, Mac Munk. Trotzdem muss man dann erst mal gewinnen. Das 3:0 in den Doppeln ebnete den Weg. Besonders überraschend der Sieg von Marc Geppert und Chris Schneider gegen das Spitzendoppel Martini/Büsch. Überragend (mal wieder) agierte Marc Geppert. Im Spitzeneinzel bezwang er wie in der Hinserie den ehem. Regionalligaspieler Stefan Martini. Rainer Beib gelang dieses Kunststück nicht. Auch gegen die starke Mitte wurden 2 Punkte erspielt. Andreas Weyand schlug Eduard Knaub und Florian Schneider bezwang Robert Büsch. Hinten unterlag Chris Schneider und Sascha Mülller bezwang locker den Ergänzungsspieler – das war's!

Das Spiel beim Tabellenletzten Maischeid ist schnell erzählt. Die Nr. 1 der Heimmannschaft gewann beide Einzel und das Doppel, alle anderen Spiele gingen an die Sportfreunde. Mit nun 6 Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone kann nichts mehr passieren.

Sa. 19:30 Uhr  TTF Oberwesterwald – SG Mühlbachtal  9:5

Durch diesen extrem wichtigen Erfolg haben die TTF erst mal den Relegationsplatz an Mühlbachtal abgegeben – Puh! Die knappe 2:1 Doppelführung wurde durch ein 3:1 im Spitzenpaarkreuz ausgebaut. Michael Kosak bezwang Lukas Reuscher und den starken „Einser“ Frederik Hoffmann recht deutlich, Torben Schuhen hielt sich an Reuscher schadlos. Ausgeglichen die Mitte. Felix Heinz und Frank Simon bezwangen Jürgen Sommer, unterlagen aber Thomas Fuchs. 3 Noppenspieler in einem Paarkreuz hat man auch nicht alle Tage! Hinten sorgte bei einer Niederlage von Sven Schuhen aber Daniel Keßler mit zwei wichtigen Punkten für den 9:5 Erfolg.

1. Bezirksliga Ost Herren

Fr. 20:00 Uhr  SG Lahnbrück Fachbach II – VfL Kirchen II  9:7

Wie erwartet ein heißes Duell am Freitag Abend in Fachbach, leider mit schlechtem Ausgang. Das Unheil fing im Doppel an. Doppel eins und zwei verloren mit 13:11 im 5. Satz. Doppel 3 Herrmann/Becher sorgten für das 1:2. In den Einzeln spielten Nico Jende, Andreas Holz, Christoph Dräger und Christoph Becher 1:1. Das 0:2 von Steve Hermann in der Mitte kompensierte Udo Röhlich mit einem 2:0 hinten. Dadurch ging es mit 7:8 ins Schlußdoppel, welches aber recht glatt mit 3:1 von Holz/Dräger verloren wurde.

Sa. 15:30 Uhr  SV 09 Alsdorf – TTC Wirges IV  9:1

Sa. 19:00 Uhr  SV 09 Alsdorf – TTC Wirges III  1:9

Damit hätten aber nur die größten Optimisten gerechnet – 9:1 gegen den direkten Konkurrenten um den Abstieg – starke Leistung! Fast alle knappen Sätze wurden gewonnen und so wurde es zum perfekten Spiel für Stefan Imhäuser, Tobi Daub, Jan Grossert, Felix Schmallenbach, Michael Kötting und Andre Schwan. Michael Kötting war der einzige Gastfreundliche Alsdorfer mit einer knappen Niederlage gegen Markus Schlosser.

Im Anschluß gegen die 3. Wirgeser Mannschaft ging es dann umgedreht. Jan Grossert sorgte mit einem 12:10 im 5. Satz gegen Michel Müller wenigstens für den Ehrenpunkt. Aber egal, Hauptsache gegen die 4. gewonnen.

Sa. 16:00 Uhr  Spfr. Höhr-Grenzhausen – SV 09 Alsdorf II  9:2

Die erwartete Klatsche holte sich die Alsdorfer 2. bei der 2. aus Höhr-Grenzhausen ab. Andreas Stötzel/Tobias Schulz im Doppel und Dietmar Vogl im Einzel entführten die Punkte aus der Kannenbäckerstadt. Andreas Stötzel, Josef Schmidt, Tobias Schulz, Timo Ermert und Marcel Kahlke blieben ohne Erfolgserlebnis.

Regionalliga Südwest Damen

Sa. 19:00 Uhr  ASG Altenkirchen – TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.  1:8

So. 10:30 Uhr  ASG Altenkirchen – TTC Bietigheim-Bissingen  2:8

Es gab die erwarteten deutlichen Niederlagen gegen den 4. und 1. der Tabelle. Gegen Mülheim war es enger als es das Ergebnis aussagt. Nur 2 Spiele endeten 3:0, insgesamt wurden 10 Sätze gewonnen. Für den positiven Höhepunkt sorgte Ersatzspielerinn Yvonne Heidepeter, die die starke Johanna Pfefferkorn nach 0:2 Sätze noch bezwang.

Auch gegen den Tabellenführer gelang eine ansprechende Leistung mit 2 Spielgewinnen. Alexandra Schumacher/Katharina Schlangen gewannen ihr Doppel und Julia Schuh ein Einzel. Ansonsten blieben Schumacher, Schlangen und Katharina Demmer ohne Sieg.

--- Bericht ---
Kai Otterbach


Zeitraum